Aufrufe
vor 2 Jahren

DER KONSTRUKTEUR 9/2016

  • Text
  • Konstrukteur
  • Werkzeugmaschinen
  • Anforderungen
  • Einsatz
  • Industrie
  • Produkte
  • Maschinen
  • Unternehmen
  • Sensoren
  • Komponenten
DER KONSTRUKTEUR 9/2016

INHALT 18 60 74

INHALT 18 60 74 Konnektivität ohne Kompromisse: Lichtschranken, die Merkmale für neue konstruktive Freiheitsgrade bieten Verbindung mit Leichtigkeit: Vielfältige Leichtbau-Verbindungslösungen auf Basis eines Schraubenprogramms Individualität für eine runde Sache: Lager, Winkelmesssysteme und Direktantriebe für Präzisions-Rundachsen und Rundtische RUBRIKEN 3 Editorial 5 Aktuell 6 EINE FRAGE Ergonomie in der Konstruktion 10 KOMMENTAR Richtig kombiniert ein echter Gewinn: Hydraulik in der Werkzeugmaschine 12 KOMMENTAR Standard für freieres Engineering: Die Rolle von OPC-UA im Umfeld der Industrie 4.0 67 Inserentenverzeichnis 84 Impressum 90 SERIE Konstruktionssoftware vom Maschinenbauer? 91 Vorschau ELEKTROTECHNIK/INDUSTRIEELEKTRONIK 18 Konnektivität ohne Kompromisse: Lichtschranken bieten Merkmale für neue konstruktive Freiheiten 22 Sehen will gelernt sein: Wie industrielle Bildverarbeitung die Möglichkeiten der Maschinenautomation erweitert 26 Im Strahl des Lichtes: Laser-Distanzmessung bei extrem rauen und glänzenden Oberflächen 30 Kundenspezifisch angepasst: Frequenzumrichter in magnetgelagerten Radialverdichtern für CO 2 -Laser 21 Produkte ANTRIEBSTECHNIK 36 TITEL Schlüsselkomponente Wälzlager: Höhere Zuverlässigkeit senkt Betriebskosten von Windenergieanlagen 40 Getriebemotoren und Frequenz umrichter in Siebmaschinen 44 Mechatronik im Aktuator: Technologiebaukasten als Basis integrierter und flexibler Antriebslösungen 39 Produkte AUTOMATISIERUNGSTECHNIK 48 Greifer-Robotik-Symbiose für kollaborierende Roboter 52 Additive Fertigung macht es möglich: Individuell anpassbare Greifer für kollaborierende Roboter 54 Markieren wie im Fluge: Faserlaser kennzeichnet Werkstücke im Vorbeifliegen dauerhaft und verzerrungsfrei 51 Produkte CAD/PLM 56 Schwingungen im richtigen Licht: Scanning-Vibrometer für höhere Produktivität in der Produktentwicklung 59 Produkte VERBINDUNGSTECHNIK 60 Auf die Schraube kommt es an: Die Systematik für nachhaltige Verbindungslösungen im Leichtbau 63 Produkte WERKSTOFFTECHNIK 64 Oberflächenveredelung für hochwertige Kontaktbleche 65 Produkte KONSTRUKTIONSELEMENTE 66 Leistungsfähig in jeder Umgebung: EMI-Abschirm dichtungen für alle Einsatzanforderungen 68 Produkte SPECIAL: WERKZEUGMASCHINEN 70 Lebensader der Maschine: Energieführungsketten für sicheren Leitungsschutz in Werkzeugmaschinen 74 Lager, Winkelmesssysteme und Direktantriebe: Individuelle Rundachslösungen für Werkzeugmaschinen 78 Fertig bestückte Energieketten in Vertikaldrehmaschinen 80 Sanfte Stütze und sichere Klemmung: Schwimmspanner für komplexe und empfindliche Werkstücke 82 Aus der Theorie für die Praxis: Sichere Automatisierungskonzepte für Werkzeugmaschinen 86 Mit Präzision zum Erfolg: Positionier- und Teilgeräte – Komponenten für den Werkzeugmaschinenbau 88 Dezentrale Servotechnik bringt Blech besser in Form 73 Produkte Titelbild: NSK Deutschland GmbH, Ratingen SUMMER OF ENGINEERING 14 Die Sinne der Smart Factory 4 Der Konstrukteur 9/2016

Trendstudie stellt innovative Materialien vor Was verbindet die Fitness-App auf dem Handy mit einem Halbhart-Schaumstoff? Und wie fühlt sich dieses Material überhaupt an? Die Antworten liefert „Material Selection 16/17“, das erste Trendbuch der Designfabrik und des Scouting-Teams des Unternehmensbereichs Performance Materials der BASF. „Wir stellen zwei sozio-kulturelle, relevante Markttrends vor und machen sie für unsere Kunden durch die Verbindung mit BASF- Materialien erfahrbar“, sagt Philipp Böckmann, der als Trendscout an der Studie gearbeitet hat. Die Studie, die exklusiv für Kunden und Partner herausgegeben wird, richtet sich an Designer und Kreative aus allen Branchen. Sie erscheint auf Englisch und enthält neben einer visuellen Trendumsetzung auch Originalmuster der Materialien. ROCIA.focus DIE SPOTLEUCHTE FÜR PUNKTGENAUES LICHT. www.basf.com Seminarangebot für sichere Mensch-Roboter-Kollaboration Wenn sich Mensch und Roboter einen Arbeitsraum teilen, dann spielt das Thema Sicherheit eine zentrale Rolle. In der Praxis erfordert jede Mensch-Roboter-Applikation eine eigene sicherheitstechnische Betrachtung. Ein neues Seminarangebot des Automatisierungsunternehmens Pilz vermittelt das notwendige Wissen rund um die Sicherheit von Mensch-Roboter-Kollaborationen (MRK). Die Teilnehmer lernen, wie sich MRK- Appli kationen in der Praxis normenkonform und effizient umsetzen lassen. Im neuen Seminarangebot „Sichere Mensch-Roboter-Kollaboration" zeigen Experten die Schritte auf dem Weg zur sicheren M-R-K. Die Teilnehmer lernen die relevanten Normen und deren Umsetzung kennen. Unter anderem führen sie eine Risikobeurteilung anhand einer Bei spielapplikation durch und machen eine Kollisionsmessung gemäß den Grenzwerten der neuen ISO/TS 15066. Pilz bietet das Tages-Seminar sowohl in den firmeneigenen Schulungszentren an, als auch als Inhouse-Schulung vor Ort. Das nächste Seminar findet am 15.02.2017 statt. www.pilz.com Produktpiraterie weiter auf hohem Niveau Die deutschen Maschinen- und Anlagenbauer haben nach wie vor mit vielen Fällen von Produkt- und Markenpiraterie zu kämpfen. Laut einer Umfrage unter 3 100 VDMA-Mitgliedern sind 70 % mit Fälschungen ihrer Produkte konfrontiert. Der geschätzte Schaden lag 2015 bei 7,3 Mrd. EUR. Neben dem Verlust von Umsatz und Arbeitsplätzen beklagen die Unternehmen auch Imageverlust, Verlust des Marktvorsprungs oder ungerechtfertigte Regressanforderungen. 83 % der Betroffenen gaben an, dass Produkte ihrer Produkte aus China kamen, gefolgt von Deutschland (24 %) und Indien (19 %). Die Hilfe der deutschen Behörden und Messeveranstalter im Kampf gegen Piraterie wird überwiegend als gut bezeichnet, die vergleichbare Unterstützung aus dem Ausland bewerten die meisten aber als unzureichend. Plagiate würden oft trotz rechtskräftiger Urteile mit kleinen Änderungen weiterhin verkauft. Unterstützung bietet auch der VDMA mit dem Leitfaden „Produkt- und Know-how-Schutz”. Die komplette Studie zum Download finden Sie unter: http://pks.vdma.org/article/-/articleview/13069313 VDMA-Leitfaden Den Leitfaden „Produkt- und Know-how-Schutz” können Sie hier bestellen: http://pks.vdma.org/article/-/articleview/1351236 www.vdma.org Effizient: Wartungsfreie LED-Technologie mit starken High-Power-LEDs für punktgenaues Licht Präzise: Eng und breit abstrahlende Varianten, stufenlose und flickerfreie Dimmung Flexibel: Exakt einstellbare Gestänge-, Flexschlauch- und Gelenkkopf-Varianten Robust: Extrem widerstandsfähige Vollmetallausführung mit schlagfester Blende und hoher Schutzart Herbert Waldmann GmbH & Co. KG sales.germany@waldmann.com www.waldmann.com

AUSGABE