Aufrufe
vor 5 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 9/2017

DER KONSTRUKTEUR 9/2017

FLUIDTECHNIK "DIE

FLUIDTECHNIK "DIE PNEUMATIK WIRD FÜR MASCHINEN- BAUER WIEDER ATTRAKTIVER" www.DerKonstrukteur.de 01 Dr. Michael Döppert, Chefredakteur PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Mit dem digitalisierten Ventil löst Festo die klassische Pneumatik ab und positioniert Pneumatik im Wettbewerb der Antriebstechnologien neu. Mit ihrer gesteigerten Flexibilität rückt die Pneumatik ein Stück näher an die Elektromechanik. Sie kann, auch dank ihrer Einfachheit im Engineering und im Betrieb sowie durch ihre Kosteneffizienz, verloren gegangene Anwendungsfelder zurückgewinnen. Wir dürfen gespannt sein. "WIR REVOLUTIO- NIEREN DIE PNEUMATIK" Dr. Julia Duwe, Leiterin Future Motion Solutions Management, Festo Wie das Smartphone vor zehn Jahren den Markt der Mobilfunk- Endgeräte durcheinandergewirbelt hat, so wird das Festo Motion Terminal die Automatisierungstechnik auf den Kopf stellen. Die neue Art der Funktionsintegration – kombiniert mit Software-Apps – vereinfacht die komplette Wertschöpfungskette, denn es wird nur noch eine Hardware benötigt. Äußerlich zurückhaltend in unserem klassischedlen Produkt-Design, steckt das Innenleben in Verbindung mit der eingesetzten Informationstechnik voll technischer Raffinesse. www.DerKonstrukteur.de 01 Das Festo Motion Terminal macht Kinositze höchst beweglich und sorgt für ungeahnte Effekte neue Perspektiven. Dank der im Festo Motion Terminal verwirklichten Fusion aus Mechanik, Elektronik und Software wird ein pneumatisches Produkt zur echten Industrie-4.0-Komponente und ermöglicht eine flexible Produktion. Der Wechsel pneumatischer Funktionen sowie die Adaption auf neue Formate werden mittels Parameteränderung über Apps gesteuert. Die integrierte intelligente Sensorik für Regelung, Diagnose und selbstlernende Aufgaben erspart Zusatzkomponenten. Zum Start des Festo Motion Terminals stehen zehn Funktionen über Motion Apps zur Verfügung: von der einfachen Änderung der Wegeventilfunktionen bis zu energieeffizienten Bewegungen, vom proportionalen Verhalten bis hin zur Leckage-Diagnose. Das Besondere dabei: Alles funktioniert mit einer identischen Ventilhardware. Durch schnelles Zuschalten neuer Funktionen über Apps können Maschinenentwickler so nun einen Basis-Maschinentyp erstellen und je nach Auswahl der Apps diese Maschine mit unterschiedlichen Funktionen und Ausprägungen je nach Kundenwunsch ausstatten. Die Funktionszuweisung per Software bringt noch weitere Vorteile: Manipulationssicherheit und Know-how-Schutz, denn von außen ist den Ventilen nicht anzusehen, welche Funktionen sie ausführen. Außerdem vereinfacht sich das Thema Wartung, da lange Ersatz- und Verschleißteillisten obsolet werden. Für Energieeinsparungen im Applikationsbetrieb sorgen die speziell entwickelten Motion Apps sowie die Diagnosefunktion für die Applikationsleckage. Aber auch die energiesparende Piezo-Technologie für die proportionale Ventilvorstufe trägt ihren Teil dazu bei. Die Piezoventile erreichen im Vergleich zu herkömmlichen Magnetventilen je nach Einsatz eine Energieersparnis von bis zu 99 %. Mit den Apps „Wählbares Druckniveau“ und „Eco-Fahrt“ lässt sich der Luftverbrauch flexibel an die Anforderungen anpassen. Dank wählbarem Druckniveau kann ein digital gewählter Druck die pneumatische Kraft auf das für die Applikation nötige Niveau begrenzen. Die Eco Fahrt senkt den Druckluftverbrauch auf das nötige Minimalniveau, sofern keine Press- und Haltekräfte in der Endlage benötigt werden. Abhängig von der Applikation sind so Einsparungen von bis zu 70 % im Vergleich zum Standardbetrieb möglich. Das Festo Motion Terminal ermöglicht sowohl die schnelle und kraftvolle Bewegung als auch die Leckage-Prüfung zu deutlich niedrigeren Kosten gegenüber heutigen Lösungen. So werden beispielsweise gegenüber elektrischen Lösungen weniger Controller benötigt, da beim VTEM ein Controller bis zu acht Bewegungen regeln kann. Aber auch der Stromverbrauch sinkt, und der benötigte Einbauraum geht um bis zu 65 % zurück. Im Technologievergleich avancieren Lösungen mit dem Festo Motion Terminal zu kostengünstigen Alternativen. So wird statt eines Ventils, eines Druckreglers und eines Drucksensors, also dreier Komponenten, nur noch eine einzige Technologie, ein Ventil, nötig. Mit all seinen Eigenschaften und Optionen wird das Festo Motion Terminal Türöffner und Enabler für Unternehmen, die jetzt ihre Produktion für Industrie 4.0 fit machen wollen – aber auch für völlig andere Bereiche, wie zum Beispiel das Kino 4.0. Bilder: MediaMation, Festo www.festo.com 28 DER KONSTRUKTEUR 9/2017

FLUIDTECHNIK KUPPLUNGSSYSTEM JETZT ROBUSTER UND EINFACHER Parker Hannifin hat sein Schnellverschluss-Kupplungssystem Parker Rectus Serie 26 in Messing überarbeitet. Die modifizierte Serie mit Nennweite 7,2 verfügt über geringere Kuppel- und Entkuppelkräfte und ist so mit weniger Kraftaufwand zu bedienen. Dafür sorgt eine Feder mit optimierter Federkraft. Die Vakuumtauglichkeit bleibt erhalten. Dazu kommt ein gekammerter O-Ring, der zwischen Kupplung und Stecker abdichtet. Er sitzt geschützt in einer geschlossenen Nut. Alle weiteren technischen Eigenschaften bleiben unverändert. Das kleine massive Kupplungssystem mit Einhandbedienung ist als einseitig und beidseitig absperrende Variante erhältlich. www.parker.com HYDRAULIKZYLINDER FÜR SCHROTTSCHERE Sie schneiden alles kurz und klein: Autokarosserien, Stahlträger, ganze Schiffe und Flugzeuge: Schrottscheren sind das Mittel der Wahl, wenn es um das Zerkleinern von Eisen und anderen Metallen geht. Für eine neue Schrottschere, die auch bei vergleichs weise kleinem Trägergerät hohe Schneidkraft besitzt, greift der Hersteller Genesis auf robuste, kompakte und langlebige Hydraulikzylinder von Liebherr Components zurück. Die Scheren sind kurz und leicht und können zum Einsatz kommen, wenn große Mengen in kurzer Zeit zerkleinert werden müssen. Für sie entwickelte Liebherr hoch belastbare Hydraulikzylinder mit einer hohen Zyklusgeschwindigkeit, die ohne Schweißnähte auskommen, um maximale Stabilität zu erzielen. Die massiven Freiform-Schmiedeteile, anstelle einer gefügten Stange, werden präzise nachbearbeitet. Auch die Verbindung von Kolben und Stange ist dank eines von Liebherr entwickelten Ringspann- Systems besonders widerstandsfähig. www.liebherr.com We help move man’s most marvellous machines Einstellen. Aufbereiten. Anzeigen. Abschalten. Erleben Sie, was technische Kreativität leisten kann: Excelon ® Plus – eine neue Dimension der Druckluftaufbereitung. Robust und doch 35 % leichter und 20 % kleiner. Fehlbedienungssicher mit der neuen Behälter-Zusatzsicherung für noch mehr Anwenderfreundlichkeit. Fantastisch einfach, sicher und schnell zu warten – damit Sie Ihre Maschinen jederzeit optimal und effizient betreiben. Engineering GREAT Solutions Stellen Sie sich vor, was wir sonst noch alles für Sie tun könnten! Besuchen Sie: www.mostmarvellousmachines.com/de IMI-Norgren.indd 1 26.07.2017 11:09:04 DER KONSTRUKTEUR 9/2017 29

AUSGABE