Aufrufe
vor 8 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 9/2017

DER KONSTRUKTEUR 9/2017

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK 03 03 TCO-Vergleich und Amortisationsrechnung PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Messungen in Produktionshallen auf allen Kontinenten und in allen Klimazonen durch. Aus einem Datenschatz von mehr als 60 000 Messpunkten wurden Temperaturprofile für Orte auf der ganzen Welt berechnet. Damit lassen sich die Temperaturverhältnisse einer Halle im saisonalen Verlauf sehr einfach nachvollziehen. Mit dem ermitteltem SEER geht der Anwender dann in die Auswahl des Klimageräts. Zunächst werden die gewünschte Leistungsklasse zwischen 2 000 und 5 800 W sowie die Betriebszeiten – wie viele Wochentage und wie viele Schichten gearbeitet wird – abgefragt. Dazu kommen Strompreis, Währung und Anzahl der Geräte und schließlich der Klick auf „Weiter“. Im dritten Schritt zeigt der Effizienzrechner nun die Energiekosten pro Jahr. Dabei vergleicht der Rechner die Rittal-Geräteklassen Blue e und Blue e+ mit dem entsprechenden Rittal-Toptherm­ Klimagerät. Die inzwischen ausgelaufene Toptherm-Baureihe wurde als Referenz gewählt, weil diese Klimageräte heute noch weit verbreitet sind und eine gute Basis für den Ist-Zustand darstellen. Hier werden schon gewaltige Einsparpotenziale sichtbar – bei 4 200 W, Sechstagewoche, zwei Schichten und 0,13 €/kWh liegen zwischen dem Toptherm-Gerät und dem Rittal Blue e+ 657 Euro – und das bei einem Ausgangswert von 912 Euro pro Jahr! Für Interessenten, die aktuell kein Rittal-Klimagerät oder eines aus einer nicht berücksichtigten Baureihe einsetzen, steht eine vierte Spalte für individuelle Einträge zur Verfügung, in die der EER L35/L35 der bisher verwendeten Klimageräte eingegeben werden kann. Der EER berechnet sich aus Kühlleistung geteilt durch Aufnahmeleistung. Diese Werte sind üblicherweise in den technischen Daten zu finden. So lassen sich die Energiekosten direkt mit den modernen Geräten von Rittal vergleichen. Ganz neu ist die Möglichkeit, von den Energiekosten auf die CO 2 -Einsparung umzuschalten. AMORTISIERUNGSZEIT BERECHNEN Darüber hinaus lassen sich mit der TCO-Funktion auch die Betriebskosten detailliert berechnen. Dazu benötigt der Anwender einen Angebotspreis des zu analysierenden Kühlgeräts, den er bei Rittal Kühlgeräten über den Online-Shop erfragen kann. Der TCO- Rechner berücksichtigt eine ganze Reihe von Kosten, die neben Anschaffung und Energieverbrauch in eine wirklich umfassende TCO-Betrachtung eingehen müssen: Auslegung, Installation, Wartung und Instandhaltung sowie am Lebensende die Entsorgung. Dabei berücksichtigt der TCO-Rechner u. a. auch Effekte, die sonst vernachlässigt werden: Beispielsweise lassen sich die Filter bei den neuen Blue e+ Kühlgeräten einfacher wechseln, sodass die Wartungskosten sinken. Die Lebensdauer der Lüfter ist durch die in zwischen eingeführte Drehzahlregelung höher als bei der Toptherm-Serie, sodass diese über die gesamte Lebensdauer des Kühlgeräts seltener getauscht werden müssen. Der TCO-Rechner ermöglicht also eine sehr detaillierte Betrachtung der Gesamtkosten. Aktuell lassen sich Auslegungs-, Anschaffungsund Energiekosten individuell an die tatsächlichen Verhältnisse an­ 42 DER KONSTRUKTEUR 9/2017

passen, um eine noch realistischere Betrachtung zu ermöglichen. Und Rittal arbeitet an weiteren Individualisierungsmöglichkeiten. Der TCO-Rechner zeigt in einem Diagramm die entstehenden Kosten in einem Zehnjahres-Lebenszyklus für jedes Jahr. Dabei wird z. B. berücksichtigt, dass die Auslegungs- und Anschaffungskosten nur im ersten Jahr anfallen, wohingegen die Entsorgung im zehnten Jahr ansteht und auch nur in diesem Jahr Kosten verursacht. Auf Basis dieser Daten werden in einem zweiten Diagramm die TCO eines Bluee+-, Blue-e- und Toptherm-Kühlgerätes über zehn Jahre dargestellt. Dabei kann der Anwender sich die aufgelaufenen Kosten an jedem Zeitpunkt in diesen zehn Jahren anzeigen lassen. Schließlich bietet der TCO-Rechner noch eine Amortisationsrechnung. Hier wird monatsgenau angezeigt, zu welchem Zeitpunkt sich der Umstieg auf ein Blue-e+-Gerät bezahlt macht. Dabei wird sogar noch konservativ gerechnet, denn es wird die Amortisation des neuen Blue-e+-Kühlgeräts gegenüber einem bestehenden Toptherm- oder Blue-e-Gerät berechnet, das ja bereits einige Jahre im Einsatz ist. Bilder: Rittal www.rittal.com Internationale Fachmesse für Produktionsund Montageautomatisierung 09.– 12.10. 2017 STUTTGART Digitale Transformation unlimited. Die 36. Motek präsentiert System-Kompetenz und Prozess-Knowhow für Anlagenbau, Sondermaschinen und Roboter- Integration in Bestform! Industrie 4.0 für die Praxis in Produktion und Montage. GESAMTKOSTEN, SPARPOTENZIAL UND AMORTISIERUNGSZEIT SIND NUR EINEN MAUSKLICK ENTFERNT Montageanlagen und Grundsysteme Handhabungstechnik Prozesstechnik zum Fügen, Bearbeiten, Prüfen und Kennzeichnen Komponenten für den Sondermaschinenbau Software und Dienstleistungen STEFFEN WAGNER, Abteilungsleiter Produktmanagement Climatisation bei Rittal Mit dem Energieeffizienz- und TCO-Rechner können wir die gewaltigen Einsparpotenziale darstellen, die moderne, energiesparende Schaltschrank kühlungen ermöglichen. Durch die nachvollziehbare, detaillierte Berechnung und die übersichtliche grafische Darstellung wird Konstrukteuren, Planern und Be treibern wertvolles Argumentationsmaterial an die Hand gegeben, mit dem sie ihre Kühlgeräteauswahl begründen und dokumentieren können. Und das nicht auf Basis allgemeingültiger Daten, sondern auf Wunsch auf Basis der realen Anforderungen und Kennzahlen des Einsatzfalls – individueller geht es kaum! www.motek-messe.de Veranstalter: P. E. SCHALL GmbH & Co. KG +49 (0) 7025 9206-0 motek@schall-messen.de

AUSGABE