Aufrufe
vor 4 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 9/2018

DER KONSTRUKTEUR 9/2018

MELISSA JOOS arbeitet

MELISSA JOOS arbeitet als Ingenieurin in der Abteilung „Entwicklung Elektronik“ bei dem Spezialisten für industrielle Sicherheitstechnik Euchner. Geboren und aufgewachsen ist sie im Ländle der Tüftler und Erfinder. Was fasziniert Sie an Technik? Schon von klein auf war kein Gerät vor mir sicher bis es nicht einmal komplett auseinander und wieder zusammengebaut war. Außerdem ist das Schöne an der Technik, dass nichts willkürlich passiert, sondern alles auf den Gesetzen der Physik beruht. Wie kamen Sie zu Euchner? Unser Gymnasium in Echterdingen hat eine Bildungspartnerschaft. Der Leiter der Personalabteilung von Euchner hat das Unternehmen und die vielfältigen Chancen und technisch anspruchsvollen Produkte vorgestellt und mich damit total begeistert. MENSCHEN UND MÄRKTE Was war für Sie die bisher interessanteste Entwicklungsaufgabe? Neue Entwicklungsprojekte sind immer wieder eine interessante Herausforderung. Das erste größere Entwicklungsprojekt für ein Sicherheitsprodukt war für mich etwas Besonderes, denn die ganzen Aufgaben waren Neuland. Es war total spannend, den kompletten Entwicklungsprozess – von der Requirements- und Entwurfsphase bis zum serienreifen und getesteten Produkt – miterleben zu dürfen. Privat engagieren Sie sich als Schiedsrichterin in der Frauenfußball-Bundesliga. Sehen Sie hier Parallelen zum Job? Das Hobby und der Beruf bilden eine gute Symbiose: komplexe Sachverhalte erfassen und verstehen, schnelle Auffassungsgabe, Entscheidungsfreude, Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen. Zudem begegnen mir verschiedene Persönlichkeiten, die es individuell und schnell einzuschätzen gilt. 6 DER KONSTRUKTEUR 9/2018 MELISSA JOOS ELEKTRO-INGENIEURIN EUCHNER GMBH + CO. KG DAS SCHÖNE AN DER TECHNIK IST, DASS ALLES AUF DEN GESETZEN DER PHYSIK BERUHT

AKTUELL TIMKEN ERWIRBT DIE ROLLON GRUPPE Die Timken Company, ein weltweit führender Anbieter hochentwickelter Wälzlager und Produkte für Antriebstechnik, hat eine Einigung zum Erwerb der Rollon Gruppe erzielt. Spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Linearführungen, Teleskopschienen und Linearachsen, ist Rollon ein global agierender, führender Komplettanbieter für Linearbewegungskomponenten – mit Hauptsitz nahe Mailand, Italien, und Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, den USA, China sowie einem Repräsentationsbüro in Russland. Für das Gesamtgeschäftsjahr 2018 werden Umsatzerlöse in Höhe von 115 Mio. € erwartet. Mit der Akquisition setzt Timken seinen Diversifikationskurs fort rund um ein Produktprogramm mit Wälzlagern, Getrieben, Ketten, Riemen, Kupplungen, automatischen Schmiersystemen, industriellen Kupplungen und Bremsen sowie zugehörigen Produkten und Services. www.timken.com MOTEK ZEIGT ZUKUNFT DER MONTAGEAUTOMATISIERUNG Die 37. Motek – Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung und die 12. Bondexpo – Internationale Fachmesse für Klebtechnologien finden vom 8. bis 11. Oktober 2018 in der Landesmesse Stuttgart statt. Gezeigt wird hier ein umfassendes Angebot an Lösungen für die Automatisierung der Montage. Ob Mensch-Roboter-Kolla bora tion (MRK), Digitale Transformation in der Fertigung oder varianten- und stückzahlflexible Montage: Die Motek will zeigen, wohin die Reise in der Produktions- und Montageautomatisierung geht. Dazu gehört selbstverständlich, Zukunftsthemen wie MRK und I4.0 nicht nur anzureißen, sondern auch zu Ende zu denken bzw. in Gestalt praktischer Lösungen real abzubilden. Ergänzend zur Montage-Leitmesse sollen moderne Fügetechniken nicht zu kurz kommen. Die parallel stattfindende Bondexpo zeigt, auf welche Weise Komponenten und Baugruppen aus Hightech-Kunststoffen, CVK sowie Hybrid- und Composite- Materialien rationell und qualitativ zusammenmontiert werden. www.motek-messe.de Expertise – Passion – Automation FAULHABER ÜBERNIMMT DIMATECH SA Mit Wirkung vom 19. Juli 2018 übernimmt Faulhaber Antriebssysteme die Dimatech SA, einen Schweizer Hersteller für leistungsstarke Schrittmotoren in Scheibenmagnettechnologie. Mit der Integration erweitert Faulhaber sein Portfolio im Bereich der Schrittmotoren im oberen Leistungsbereich und schafft so einen verbesserten Zugang zu weiteren Anwendungsfeldern im Bereich der Textilindustrie, Medizintechnik, Robotik und Automation. Dimatech mit Sitz in Les Bois im Schweizerischen Jura wird zukünftig als zusätzlicher Standort der nur wenige Kilometer entfernten Faulhaber Precistep SA integriert und geführt werden. Der Faulhaber-Group-Schrittmotorspezialist aus La Chauxde-Fonds feierte erst kürzlich Firmenjubiläum und kann seine 30-jährige Erfahrung in der Vermarktung dieser Antriebstechnologie sehr gut einbringen. www.faulhaber.com Flexible Energieverteiler SMC Elektromagnetventile Serie SY3000/5000/7000 Als ganzheitlicher Automatisierungspartner mit hoher Fertigungstiefe bieten wir Ihnen zahlreiche lagerhaltige Standardprodukte – schnell verfügbar und zuverlässig geliefert. Leistungsstarke Elektromagnetventile für den Einsatz auf kleinstem Raum im Maschinenbau, der Robotik oder dem Waferhandling: geringe Baubreiten extreme Haltbarkeit viele Anschlussoptionen hohe Durchflussleistung www.smc.de FachPack | Halle 3, Stand 3-441 Motek | Halle 8, Stand 8312

AUSGABE