Aufrufe
vor 2 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 9/2019

DER KONSTRUKTEUR 9/2019

ANTRIEBSTECHNIK „ES

ANTRIEBSTECHNIK „ES HAT EINFACH ALLES GEPASST“ Andreas Hügli, Mitgründer und Co-Geschäftsführer, dhp technology Die Zusammenarbeit mit Nord verlief sehr angenehm. Es hat einfach alles gepasst – sowohl die Produktpalette als auch der persönliche Kontakt. Die Qualität ist top, die Lieferung schnell und auch mit Beratung und Service sind wir voll zufrieden. Besonders erwähnenswert ist die gute Hilfestellung bei Problemen, Weiterentwicklungen und Programmerweiterungen. Alles in allem haben wir uns bei Nord sehr gut aufgehoben gefühlt. Sobald morgens die ersten Sonnenstrahlen hinter den Wolken hervorkommen, entfalten sich die Solarpaneele mithilfe robuster Seilbahntechnologie vollautomatisch. Abends, wenn die Sonne wieder hinter dem Horizont verschwindet, geht es zurück in die geschützte Garagenposition. www.DerKonstrukteur.de jedem Zeitpunkt mittels einer autarken Homerun-Funktion in die Garage einzufahren. Das erhöht die Betriebssicherheit der Anlage wesentlich und ist für uns ein wichtiger Bestandteil der Antriebslösung.“ Die Nord-Antriebe – bestehend aus einem Universal Schneckengetriebemotor (0,75 kW) mit Bremse und Magnetgeber sowie einem aufgebauten Frequenzumrichter Nordac Flex SK 205E (1,1 kW) – sind auf dem Tragwerk in einer geschützten Position montiert und können einzeln angesteuert werden. So kann das Wartungspersonal die Bahnen separat in die Garage fahren, um Wartungsarbeiten an gewissen Becken vorzunehmen. Jede der insgesamt 53 Faltdachgruppen wird von einem Antrieb gesteuert und je nach Wetterlage ein- oder ausgefahren. Je vier Antriebe sind dabei über den internen CAN-Bus elektrisch gekoppelt, wobei einer als Master die Bewegungsabläufe regelt. Doch woher wissen die Antriebe eigentlich, wann es Zeit zum Ausfahren ist und wann der Rückzug angetreten werden sollte? Hier kommt die leistungsfähige PLC in den Nord-Frequenzumrichtern ins Spiel. „Lokal gemessene sowie auch externe Wetterdaten werden von der PLC eingelesen und mittels eines eigens entwickelten Meteo- Algorithmus verarbeitet, der dann die Anlage steuert und den Befehl „Einfahren“ oder „Ausfahren“ gibt“, erklärt Philip Racine, Systemingenieur bei DHP Technology. Über Drehgeber besteht dabei jederzeit Kenntnis über die Position der Bahnen. „Damit wir die Anlage in einer angemessenen Zeit in einer sicheren Schutzposition haben, ist für uns außerdem die Rampenfunktion wichtig“, so Racine weiter. Die Rampen fahren langsam an, beschleunigen in der Mitte und fahren wieder langsam in die Garage ein. Auch das wird von der Antriebs-PLC geregelt. Dabei werden für das Ein- und Ausfahren der Faltdächer immer die gleichen Rampen gefahren und daher auch immer die gleiche Energie benötigt. Sollte es zu einem Störfall kommen und mehr Energie zum Einfahren der Bahnen in die Garage gebraucht werden, könnten die kompakten und robusten Nord-Schneckengetriebemotoren aber auch dies dank ihrer hohen Überlastfähigkeit mühelos bewerkstelligen. Apropos Störfall: Die Steuerung ist so aufgebaut, dass sich die Anlage auch bei Stromausfall oder Kommunikationsstörungen eigenständig in die geschützte Garagenposition fährt. Dabei gilt: Manuelles Eingreifen via Fernwartung ist möglich, jedoch für einen sicheren Betrieb nicht nötig. SONNIGE AUSSICHTEN Weitere Optimierungen und gemeinsame Projekte sind bereits unter Dach und Fach. So soll künftig auch die Detektion des Kommunikationsunterbruchs von der in den Nord-Frequenzumrichtern integrierten PLC übernommen werden. Ziel ist außerdem die weitere Vereinfachung des Montageaufwands durch vorkonfektionierte Stecker. Und natürlich wird die erfolgreiche Partnerschaft von DHP Technology und Nord Drivesystems auch bei zukünftigen Solarfaltdach-Installationen fortgesetzt. Bilder: NORD DRIVESYSTEMS, dhp technology www.nord.com PRODUKTE UND ANWENDUNGEN INTELLIGENTE ANTRIEBSTECHNIK Das Ein- und Ausfahren übernehmen intelligente Antriebseinheiten von Nord Drivesystems. Das Unternehmen aus Norddeutschland ist einer der international führenden Komplettanbieter der Branche und liefert vollständig aufeinander abgestimmte Antriebssysteme bestehend aus Getriebe, Motor und Frequenzumrichter – ein wichtiger Punkt für DHP Technology. „Wir haben uns für eine Lösung von Nord entschieden, weil wir einen Anbieter gesucht haben, der uns die Antriebstechnik aus einer Hand liefern kann“, sagt Andreas Hügli. „Zudem passen die Produkte von Nord sehr gut zu unseren Anforderungen. Die Frequenzumrichter sind direkt auf dem Motor integriert, was für uns installationstechnisch ein großer Vorteil ist. Überzeugt hat uns außerdem die in den Antrieb integrierte PLC. Diese intelligente Steuerung erlaubt uns, bei Kommunikationsausfall die Faltdachgruppen zu 04 Die Antriebe sind auf dem Tragwerk in einer geschützten Position montiert, jede der insgesamt 53 Faltdachgruppen wird von einem Antrieb gesteuert 36 DER KONSTRUKTEUR 9/2019

CONTROLLER KONFIGURIEREN LEICHT GEMACHT Mit der Software FIM lassen sich Universal Motor Controller UMC100.3 von Abb einfacher konfigurieren. Mit ihr kann die Identifizierung gescannt und der Zugriff auf das Gerät in Minuten möglich gemacht werden. In Applikationen der Prozessindustrie unterstützt die Software das Konfigurieren des Controllers als intelligenten Data Hub für Wartung und Anlagenmanagement. Der Controller bietet ein hohes Schutzniveau, wie es kritische Funktionen in der Prozessindustrie erfordern. Er ermöglicht einen sicheren Betrieb von Niederspannungsmotoren. Er lässt sich in das 800xA Distributed Control System des Herstellers als Teil einer Lösung integrieren und fungiert als Gateway für ABB Ability-Cloud-basierte Datenanalyse und digitale Dienste. Die Software erleichtert das Konfigurieren und Integrieren von Feldgeräten, das Einstellen von Testparametern, die Statusüberwachung sowie die Diagnose. Größere Projekte werden mit einem Projektmanagement-Tool unterstützt. www.abb.com METALLBALGKUPPLUNG MIT ROTATIONS- SYMMETRISCHEM AUFBAU Speziell für Drehzahlen bis zu 30 000 U min1 bietet Enemac die Metallbalgkupplung EWS an. Ihr rotationssymmetrischer Aufbau sorgt für ein dynamisches Betriebsverhalten – auch bei hohen Drehzahlen. Schwingungen und Vibrationen, die durch die Wellenverbindung entstehen können, sind bei dieser Baureihe nahezu ausgeschlossen. Die Befestigung auf den Wellen erfolgt durch Konusbuchsen mit sechs am Umfang verteilten Klemmschrauben, wodurch sehr gute Rundlaufeigenschaften und eine hohe Wuchtgüte gewährleistet werden. Einsatz findet die EWS hauptsächlich im Prüfstandbau, etwa bei Motorenprüfständen. www.enemac.de TORQUE- UND SERVOMOTOREN Mit einer 30-%-Beteiligung an dem italienischen Elektromotoren- Hersteller Brusatori will KEB Automation seine Position als ganzheitlicher Anbieter von Automationslösungen bis zur Maschinenwelle weiter ausbauen. Das 1953 gegründete Familienunternehmen mit Sitz in der Nähe von Mailand ist Hersteller für Asynchron-, DC- und Permanent-Synchronmotorentechnik im mittleren und oberen Leistungsbereich. 2017 wurden erste Torque-Motorgrößen entwickelt, die das Programm mit Direktantrieben in wasser- oder luftgekühlten Versionen für Nenndrehmomente bis zu 1 300 Nm komplettieren. Asynchron- und Synchronmotoren bis 45 kW werden bei KEB in einem Baukasten für Getriebemotoren abgebildet. Unser Antrieb: Immer noch besser werden. Mit Getrieben der alpha Advanced Line. Seit Jahrzehnten setzen unsere Planetengetriebe SP + den Benchmark. Die Weiterentwicklung der Bestseller SP + und TP + hat jetzt die Leistungsdichte noch einmal erheblich gesteigert. Ergebnis: Deutlich bessere Werte bei Drehzahl, Drehmoment, Positioniergenauigkeit und Laufgeräusch. Wir beraten Sie gerne: Tel. +49 7931 493-0 Besuchen Sie uns auf der EMO Hannover, 16. –21. September 2019, Halle 8,Stand E22 WITTENSTEIN alpha – intelligente Antriebssysteme www.wittenstein-alpha.de www.keb.de

AUSGABE