Aufrufe
vor 2 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 9/2019

DER KONSTRUKTEUR 9/2019

KONSTRUKTIONSELEMENTE

KONSTRUKTIONSELEMENTE KLIMA IN SCHALTSCHRÄNKEN PASSGENAU GEREGELT www.finder.de Finder bietet mit den Serien 7T, 7F und 7H Komponenten an, die das Klima in Schaltschränken regeln. Sie können in Aufzügen, Klimaanlagen, Druckmaschinen, automatischen Lagersystemen oder Industrierobotern eingesetzt werden. Thermo- und Hygrostate der Serie 7T verhindern, dass im Schaltschrank extreme Temperaturen der Elektronik schaden oder Kondensation verursachen. Dafür messen sie die relative Luftfeuchtigkeit oder schalten bei Bedarf Schaltschrankheizungen bzw. Lüftungen ein. Das neueste, kompakte Multifunktions-Thermo-/Hygrostat 7T.51 lässt sich auf einer 35-mm-DIN-Tragschiene montieren. Die Filterlüfter der Serie 7F sorgen für den Austausch der warmen Luft im Schaltschrank durch die kühlere Außenluft. Fünf Baugrößen haben freiblasende Luftleistungen von 24 bis 630 m 3 /h. Die Heizgeräteserie 7H wurde gerade um Typ 7H.51 erweitert. Dieser eignet sich auch für größere Schaltschränke. Eine sichere Temperaturbegrenzung gewährleistet ein PTC-Heizwiderstand. SCHNELL ONLINE ZUR ENERGIEKETTE Höchstens vier Klicks braucht es mit dem Quickfinder von Tsubaki Kabelschlepp, um eine passende Energiekette im Sortiment zu finden. Das Angebot des Herstellers umfasst Stahlketten, Kunststoff- und Hybrid-Systeme, aus denen man mit dem Online-Tool schnell auswählen kann. Basis des Quickfinders ist eine intelligente Artikeldatenbank. Anhand von bis zu vier Auswahlparametern – Material (Kunststoff, Stahl, Hybrid), Ausführung (offen/geschlossen), Innenhöhe (4 bis 578 mm) und Innenbreite (6 bis 1 650 mm) – findet das Online-Tool die für die jeweilige Anwendung am besten geeigneten Energieketten. Alle Eingabefelder sind optional. Die Auflistung der Suchergebnisse erfolgt analog zum Hauptkatalog „Der Große Kabelschlepp“ nach Kettentypen mit der Angabe von Innenhöhe und -breite sowie Teilung und Krümmungsradius. Weitere Informationen erhalten Anwender direkt über den Link „mehr Details“ und die Produktseiten der jeweiligen Energieführungsketten. www.kabelschlepp.de PLATZSPARENDE SCHIRMKLAMMER MIT VERBESSERTER HALTEKRAFT Icotek hat seine Schirmklammern SFZ-M|MSKL überarbeitet. Dabei wurde die Haltekraft verbessert und der Übertragungswiderstand verringert. Der Druck auf den Kabelschirm bleibt konstant. Die Klammer ist wartungsfrei, sodass ein Nachjustieren des Federdrucks entfällt. Die integrierte Zugentlastung erfolgt über den Kabelaußenmantel gemäß DIN EN 62444. Zusätzlich wird die Packungsdichte durch eine gegenläufige, um 180° versetzte Anordnung erhöht. Die Klemmbereiche der Klammer (3 bis 12 mm) sind, bedingt durch ihre Geometrie, sehr groß. Die Baubreite und -höhe sind dabei vergleichsweise gering. Die Montage erfolgt werkzeuglos durch Aufrasten auf eine 35-mm-Hutschiene. Die vibrationssicheren Schirmklammern werden dort eingesetzt, wo der Schirm einzelner Leitungen mit dem Massepotenzial verbunden werden muss. Mit ihnen werden Leitungen sicher und einfach abgeschirmt. Kostenlose Muster sind über www.icotek.com erhältlich. www.icotek.com METALLGEHÄUSE FÜR DIE RÜCKWÄRTIGE MONTAGE Die Metallgehäuse der Baureihen Han B, EMV und M von Harting sind auch in Versionen verfügbar, die eine rückwärtige Montage von Kontakteinsätzen ermöglichen. Diese Option vereinfacht die Ausstattung von Schaltschränken mit Schnittstellen. Bei diesen Gehäusen ist es möglich, vorkonfektionierte Einsätze direkt von hinten ins Anbaugehäuse einzurasten, aus dem Innenraum eines Schaltschranks heraus. Die Kontakteinsätze sind in einen Halterahmen aus Kunststoff eingelegt, der mit Laschen sicher im Aluminium-Druckgussgehäuse einrastet. Die Reihe Han M unterscheidet sich vom Gehäuse HanB durch die Eignung für noch robustere Einsatzorte, z. B. im Außenbereich von Windenergieanlagen. Bis Ende des Jahres werden auch rückwärtig montierbare Einsätze mit einer durchgehenden 360-Grad- Schirmung verfügbar sein. Bei der Serie Han EMV liegt der Schirm immer auf den Tüllenoder Anbaugehäusen auf. Die Tüllengehäuse benötigen außerdem EMV-Kabelverschraubungen. PUNKTGENAUE BELÜFTUNG VON HOT SPOTS Ein stufenlos verschiebbarer Lüftereinschub in 1HE-Bauweise ist der CoolSpot von Intermas. Er bietet die Möglichkeit, entsprechend der anfallenden Wärmelast die Anzahl der Lüfter zu variieren und dient somit der punktgenauen Kühlung elektronischer Baugruppen in 19"-Schränken oder -Gehäusen. Durch das stufenlose freie Positionieren der Lüfter kann gezielt Kühlluft an Hot Spots zugeführt werden. Der Rahmen bietet die Möglichkeit, bis zu vier Lüfter in der Breite aufzunehmen, von denen jeder einzeln vormontiert wird. Der Lüfter selbst ist über Steck- bzw. Zapfenverbindungen mit der Montageplatte verbunden. Die Gestaltung des Frontplatten- und des Rückwandquerschnittes ermöglicht es, die einzelnen Lüftermodule über die gesamte Breite des Lüftereinschubes stufenlos zu verschieben. Durch die modulare Bauweise kann der Lüftereinschub in der Tiefe um eine weitere Reihe erweitert werden, womit die maximale Anzahl der Lüfter auf acht Stück verdoppelt wird. www.intermas-el.com www.harting.com 58 DER KONSTRUKTEUR 9/2019

KONSTRUKTIONSELEMENTE BELASTUNGSWIDERSTÄNDE IN 19"-BAUFORM Frizlen führt ein neues Gerät im Programm, das mit seiner 19"-Bauform speziell auf die Anforderungen von Laboren und Rechenzentren zugeschnitten ist und variable Bauhöhen und Einschubtiefen bietet. Gleichzeitig können verschiedene Schalter, Stufenzahlen und Anzeigegeräte genutzt werden. Durch die Kombination mehrerer Module lässt sich zudem die Gesamtleistung aufstocken. Der innere Aufbau verhindert direkte Wärmeabstrahlung. Integrierte Lüfter auf der Frontplatte dienen der gezielten horizontalen Wärmeabfuhr an der Rückseite des Geräts und minimal induktiv ausgeführte Widerstandselemente reduzieren darüber hinaus elektromagnetische Belastung und Geräuschentwicklung. Die aktuelle Serie mit vier Höheneinheiten bietet eine Dauerleistung bis 6 kW pro Gerät. Anschließbar sind sowohl einphasige (230 V AC) als auch dreiphasige Lasten (z. B. 3 × 400 V AC), wahlweise über Klemmen oder CEE Stecker. Auch eine zweikanalige Ausführung zum Test zweier unabhängiger Stromkreise ist realisierbar. www.frizlen.com ETHERNET-ANBINDUNG FÜR KOLLABORIERENDE ROBOTER Mit der Ethernet-Leitung Profinet- Robotic von Escha ist es möglich, Profinet in Roboterapplikationen einzusetzen. Diese Meterware bietet sowohl Schleppketten- als auch Torsionseigenschaften. Die flexible Leitung hält bis zu 5 Mio. Biegezyklen und 5 Mio. Torsionszyklen stand. Sie ist aktuell in konfektionierter Ausführung mit M12x1-Steckverbindern (vierpolig, D-codiert) oder mit RJ45-Steckverbindern erhältlich. Eingesetzt werden kann die Leitung an intelligenten Sensoren und Kameras von Greifern kollaborierender Roboter in der automatisierten Fertigung. Sie basiert auf einer zweipaarigen Datenleitung, die eine Fast-Ethernet-Übertragung nach Cat5e ermöglicht. Außerdem hat der Hersteller noch zwei weitere Leitungsqualitäten im Angebot, die sich für flexible Anforderungen im industriellen Umfeld eignen. Diese sind für M12x1-Steckverbinder mit 8X-Codierung optimiert und bieten entweder eine hohe Torsionseignung oder eine hohe Schleppketteneignung. www.escha.net 16.–21.09.2019 Besuchen Sie uns in Halle 8, Stand E32 ÖLFLEX ® CONNECT KABELKONFEKTION MIT ERFOLGS-GEN Viele Möglichkeiten, eine Lösung: ÖLFLEX ® CONNECT. Von der Standard-Kabelkonfektion, über Servo-Lösungen für extrem schnelle Anwendungen bis hin zu hochkomplexen Energieführungsketten. Mit unserer Entwicklungskompetenz begleiten wir Sie Schritt für Schritt.

AUSGABE