Aufrufe
vor 2 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 9/2019

DER KONSTRUKTEUR 9/2019

KONSTRUKTION 2025

KONSTRUKTION 2025 ENERGIEVERSORGUNG IM UMBRUCH? Fabriken werden heute mit Wechselstrom betrieben. Wird sich daran aus Ihrer Sicht in Zukunft etwas ändern? Ja, wir glauben, dass speziell Antriebe in der Indus trie, aber auch Fertigungsstraßen und Montageeinheiten vermehrt mit Gleichstrom betrieben werden. Wechselstrom wird aber so schnell nicht verschwinden, für lange Zeit werden in Anlagen beide Spannungsformen parallel zum Einsatz kommen. Welche Vorteile bietet Gleichstrom für die Fabriken der Zukunft? Der Hauptvorteil, den die Nutzung von Gleichstrom bietet, ist die enorme mögliche Energieeinsparung. Wenn allein die Antriebe in der deutschen Industrie auf Gleichstrom umgestellt würden, dann könnten wir dadurch 10 % unseres gesamten Stromverbrauchs in Deutschland einsparen. Das Einspar potenzial wird sogar noch weiter wachsen, weil immer mehr Strom als Gleichstrom erzeugt wird – z. B. in Photovoltaikanlagen – und auch immer mehr Endgeräte Gleichstrom verlangen. Stand heute können zwar viele dieser Geräte noch nicht direkt an ein DC-Netz angeschlossen werden, weil sie mit elektronischen Eingangsschaltungen versehen sind, die sie zur Ansteuerung benötigen. Es müssen also zunächst viele Geräte neu entwickelt werden. Da die neu entwickelten Geräte keine eigene Leistungselektronik mehr benötigen, ergeben sich jedoch auch bei den Geräten selbst nochmals Kostenvorteile von bis zu 20 %, auch Bauraum und Gewicht können reduziert werden. Außerdem erhöht sich die Anlagenverfügbarkeit, da keine Netzstörungen mehr wirksam werden. Im DC-Netz herrscht echte Unterbrechungsfreiheit. MENSCHEN UND MÄRKTE Was würde eine Umstellung für Konstrukteure im Umfeld des Maschinenbaus bedeuten? Konstrukteure müssen darauf achten, für die Anwendung geeignete Komponenten auszuwählen – nicht nur bei den Schaltern und Steckverbindern, sondern auch den Kabeln. Dafür müssen wir zunächst erforschen, ob die heute verwendeten Isolierstoffe und die vorhandene Installationstechnik, z. B. Klemmen, Schutz- und Schaltgeräte für die Nutzung im DC- Netz uneingeschränkt geeignet sind. Wir bei Lapp haben schon einige interessante Erkenntnisse gewonnen: In wissenschaftlichen Langzeitversuchen an der TU Ilmenau, mit der wir kooperieren, hat sich gezeigt, dass z. B. für bewegte Anwendungen unter Gleichstrom TPE besser als Isolationsmaterial geeignet ist als PVC. Wir stehen immer noch am Anfang der Forschung, aber ich erwarte, dass wir noch weiteres Optimierungspotenzial finden werden. ww.lappkabel.de GEORG STAWOWY VORSTAND TECHNIK & INNOVATION LAPP HOLDING AG, STUTTGART KONSTRUKTEURE MÜSSEN DARAUF ACHTEN, FÜR DC- ANWENDUNGEN GEEIGNETE KABEL AUSZUWÄHLEN 8 DER KONSTRUKTEUR 9/2019

KONSTRUKTION 2025

AUSGABE