Aufrufe
vor 7 Monaten

DER KONSTRUKTEUR ASB 2017

DER KONSTRUKTEUR ASB 2017

APP STANDPUNKT VON

APP STANDPUNKT VON DER APP BIS ZU VIRTUAL BIS ZU VIRTUAL REALITY FRANK KRONMÜLLER PROKURIST/EXECUTIVE VICE PRESIDENT, R+W ANTRIEBS ELEMENTE, KLINGENBERG MENSCHEN UND MÄRKTE Der Support-Service über soziale Netzwerke inklusive Apps ist bei den meisten B2C-Unternehmen selbstverständlich. Mobile Apps werden auch im erweiterten Geschäftsumfeld immer wichtiger. Das bestätigen die Zahlen der letzten Jahre, der weltweite Gesamtumsatz mit mobilen Apps liegt bei ca. 76,5 Milliarden US-Dollar, der Anteil der Business-to-Business-Apps bei 50 %. Vorreiter für mögliche Applikationen findet man überwiegend im Ausland, zum Beispiel in den USA. Generell ist aber von Bedeutung, dass für den Nutzer ein Mehrwert geschaffen wird und die App nicht nur als reines Marketingtool zu sehen ist – denn dann könnte man sich die Entwicklungskosten und vor allem die Zeit für die Konzeption und Umsetzung der App sparen. Viele Industrieunternehmen haben diesen Ansatz mittlerweile erkannt und bieten Apps mit einem sogenannten Profit und liefern zusätzlichen Service. Grundsätzlich sind B2B-Applikationen komplexer, da überwiegend aus verschiedenen Backend-Systemen Informationen abgerufen und zurückgespiegelt werden. Es gibt mobile Apps, die interaktive Bedienungsanleitungen für industrielle Maschinen darstellen oder gar die komplette Steuerung einer Anlage erlauben und Prozesse eigenständig regulieren. Die unmittelbare Aufnahme und Verarbeitung von Anfragen direkt hin zur Angebotserstellung und Übermittlung rein durch eine mobile Applikation sind keine Seltenheit mehr. Wenn der strategische Ansatz (Service, Controlling, Maschinensteuerung etc.) für eine App feststeht, kann eine App für alle Beteiligten ganz praktisch sein, der Anwender spart Zeit und das Unternehmen optimiert den gesamten Geschäftsprozess mit positiven Auswirkungen auf Absatz und Kundenbindung. R+W hat sich vor der Hannover Messe Gedanken rund um die Erweiterung einer bestehenden App gemacht und kam zu dem Entschluss, einen Servicebereich zu integrieren und die Produkte virtuell auf verschiedenste Weisen darzustellen. Der generierte Mehrwert durch diese Zusätze kommt allen Nutzern der App zu Gute, selbst den R+W-Vertriebsmitarbeitern. APPS UND VIRTUAL REALITY VERÄNDERN AUCH DIE WELT DER ANTRIEBSTECHNIK In der neu geschaffenen Kategorie Service können mithilfe von Videos oftmals nachgefragte Sachverhalte, wie beispielsweise die Drehmomenteinstellung einer Sicherheitskupplung, angeschaut werden. Der Ablauf beim Ein- und Ausrasten und das Einstellen einer Kupplung werden so ganz einfach dargestellt und im individuellen Tempo fast schon spielerisch erklärt. Das ist wichtig für die Endmontage einer Maschinenanlage, es können aber auch die richtigen Schlüsse vor und während der Planung einer Anlage gezogen werden. Der Bereich Virtual Reality ist für die Nutzung mit Cardboard- Brille konstruiert. Wenn kein Cardboard vorliegt, können die Produkte (Elastomer-Kupplung, Metallbalgkupplung, Sicherheitskupplung, Gelenkwelle und Lamellenkupplung) im Showroom inspiziert werden. Das Plus für den Anwender: die Produkte können gedreht, auseinander montiert, im Einsatz und in den verschiedensten Anwendungsgebieten betrachtet werden. On top gibt es eine kurze Übersicht mit den technischen Daten und Eigenschaften der ausgewählten Kupplung. In der VR-Welt stehen ebenso die diversen R+W-Kupplungsarten zum Erproben bereit. Für uns bei R+W war die Erweiterung der App auf jeden Fall ein weiterer notwendiger Schritt, den wir nach der Hannover Messe aufgrund des überwiegend positiven Feedbacks als äußerst gelungen bewerten. Solche Tools müssen kontinuierlich ausgebaut und optimiert werden und liegen im Fokus der modernen Marketingwelt, und sie bringen letztlich auch einen Mehrwert für Konstrukteure. www.rw-kuppungen.de 12 DER KONSTRUKTEUR ASB/2017

SEIT BEGINN DER HANNOVER MESSE DABEI Ein Aussteller der ersten Stunde auf der Hannover Messe ist Continental. In diesem Jahr kam das Unternehmen im 70. Jahr nach Hannover, um neue Technologien für die Industrie vorzustellen. Während den Besuchern der „Export-Messe 1947 Hannover“ technische Kautschukprodukte wie Wärmflaschen, Gummihandschuhe für Haushalt und Industrie oder Aufsätze für Pipetten präsentiert wurden, standen 2017 intelligente und miteinander vernetzbare Technologien im Fokus. „Das vorausschauende Warten und Instandhalten von Maschinen und Anlagen wird künftig ein wesentlicher Wachstums- und Effizienztreiber in einer Vielzahl der Industrien sein, in denen wir tätig sind“, so Continental-Vorstand Hans-Jürgen Duensing. Das Unternehmen demonstrierte, was mit den Mitteln der Digitalisierung in der Industrie alles möglich ist: von hochpräziser Messtechnik für den reibungslosen Lauf von Fördergurtanlagen bis hin zu Apps zur Schwingungsmessung via Smartphone. www.contitech.de BONFIGLIOLI: OPTIMISTISCH NACH REKORD-UMSATZ Der italienische Antriebsspezialist Bonfiglioli hat 2016 mit 790 Mio. Euro einen Rekord-Umsatz erwirtschaftet. Das Unternehmen zählt mit 15 % Marktanteil zu den größten Herstellern von Antriebstechnik für Baumaschinen. Mit seinen Azimut- und Pitchantrieben beliefert es eigenen Angaben zufolge 35 % aller Windenergieanlagen. In den letzten drei Jahren sei der Umsatz besonders stark in Brasilien, China, Indien und Russland gestiegen. Jedoch seien Europa und der Mittlere Osten mit fast 57 % des Gesamtumsatzes nach wie vor die wichtigsten Märkte. Das Unternehmen baut seine weltweite Produktion weiter aus, z. B. mit einem Werk für Mobile und Windlösungen im italienischen Forli und einer Produktionsstätte für Industrie-Getriebe im indischen Pune. Dazu plant es den Neubau der Konzernzentrale nach Industrie-4.0- und aktuellen Energieeffizienz-Kriterien. Für das Jahr 2017 erwartet der Antriebsspezialist einen „lebhaften Markt mit weiterem Wachstum.“ www.bonfiglioli.de Für kraftvolle und hocheffiziente Hydraulik ist Bosch Rexroth weltweit Ihr Partner. Wir setzen für Sie die Maßstäbe in Leistung, Funktion und Lebensdauer. Egal für welche Anwendung, mit uns haben Sie Kraft und Drehmoment immer im Griff. Wir haben immer die passende Lösung für Sie – von der effizienten Lösung für Standardanwendungen bis hin zu anspruchsvollen Bewegungsaufgaben. Mit unserem einzigartigen Know-how verschieben wir immer wieder die Grenzen. Unsere rundum vernetzten Hydraulik-Lösungen fügen sich nahtlos in moderne Steuerungsarchitekturen ein. Von klein bis groß, von der Serie bis ins Projektgeschäft. Inklusiver weltweiter Serviceleistungen. Wir bewegen alles – mit Kraft und Drehmoment www.connected-hydraulics.com

AUSGABE