Aufrufe
vor 7 Monaten

DER KONSTRUKTEUR ASB 2017

DER KONSTRUKTEUR ASB 2017

LAGER UND LINEARTECHNIK

LAGER UND LINEARTECHNIK SOFTWARE ZUR EXAKTEN AUSLEGUNG VON LINEARACHSEN Direktangetriebene Linearachsen haben einen wesentlich besseren Wirkungsgrad und eine höhere Überlastfähigkeit als klassische Linearachsen. Diese Vorteile können Anwender aber nur nutzen, wenn die Achsen korrekt ausgelegt werden. A-Drive Technology verwendet dafür ein spezielles Simulationsprogramm, das teure Überdimensionierungen ersparten soll. Bei direktangetriebenen Linearachsen ist der Motor schon integriert, sodass sich Maschinen deutlich kompakter und kosteneffizienter bauen lassen. Das Unternehmen bietet unter anderem Modelle von Sinadrives an, die aus einem Führungsprofil mit robustem Messsystem, einem Linearmotor und Linearführungen bestehen. Auf Wunsch sind als Zubehör auch Endschalter und Energieführungsketten erhältlich. Für die Auslegung der Achsen setzt das Unternehmen eine Software ein, die die Anwendung unter Berücksichtigung aller Vorgaben des Kunden optimiert. So können beispielsweise Faktoren wie Beschleunigung, Konstantfahrzeiten und Bremsungen in die Simulation einfließen. Das Programm gibt aber auch Aufschluss darüber, welche Temperaturen der Motor im Betrieb erreicht. Dieser Punkt wird von den meisten herkömmlichen Programmen vernachlässigt. www.a-drive.de MINIATUR-LINEARAKTUATOR Der derzeit kleinste Linearaktuator des umfassenden Schrittmotorenprogramms von Haydon Kerk findet auf nur 15 mm (0,6“) Durchmesser Platz. Er gehört zur 15 000er Serie, deren Linearaktuatoren in zwei Ausführungen erhältlich sind – Captive und External Linear. Die Aktuatoren bieten eine Auswahl verschiedener Auflösungen im Bereich von 0,02 bis 0,10 mm pro Schritt. Sie liefern eine lineare Kraft von bis zu 1,7 kg ohne Beeinträchtigung der Lebensdauer. Die Modelle sind für den Mikroschrittbetrieb geeignet, womit noch feinere Auflösungen möglich sind. Die von Haydon Kerk Motion Solutions genutzten firmeneigenen Fertigungsprozesse – zum Beispiel für die Kunststoffmutter aus technischem Thermoplast und die aus Edelstahl gerollte Gewindespindel – gewährleisten laut Anbieterhohe Effizienz und Lebensdauer. Zu den typischen Anwendungen zählen medizinische Geräte, Halbleiterhandling, Ventilsteuerung, X-Y-Tische, Handgeräte und vieles mehr. Zusätzlich zu den Standardkonfigurationen kann Haydon Kerk Motion Solutions die Bauart der Aktuatoren an spezifische Anwendungsanforderungen anpassen. www.haydonkerk.com PROFILSCHIENENFÜHRUNGEN IN O-ANORDNUNG Hiwin erweitert die Familie seiner Profilschienenführungen um die CG-Baureihe. Diese unterscheidet sich in der Kugelführung von den bisherigen durch die O-Anordnung ihrer vier Kugelreihen. So erreicht sie eine höhere Steifigkeit und kann stärkere Rollmomente aufnehmen. Optional steht ein Abdeckband zur Verfügung, das einfach auf die Oberseite der Schiene aufgeklippt wird. Dadurch verschließt es die Montagebohrungen und das Anbringen von Abdeckkappen entfällt. Um eine zuverlässige Versorgung mit Schmierstoffen zu sichern, ist die CG-Baureihe neben den üblichen Schmierkanälen an beiden Umlenkungen mit einem zusätzlichen Schmierkanal in der Mitte des Laufwagens ausgestattet. Das ist speziell bei Kurzhubanwendungen ein Vorteil, da hier kein kompletter Kugelumlauf stattfindet. Die CG-Baureihe hat einen hohen Wirkungsgrad bei präzise wiederholbaren Linearbewegungen. Bis Ende 2017 wird sie in allen Größen erhältlich sein. www.hiwin.de Reversierend wiedereinrasten EAS ® -reverse — freischaltende Sicherheitskupplung vom Marktführer auch für schwer zugängliche Antriebssituationen www.mayr.com Ihr zuverlässiger Partner MAYR.indd 1 13.06.2017 15:05:30 18 DER KONSTRUKTEUR ASB/2017

VEREINFACHTE WÄLZLAGER BESCHAFFUNG Mit Rillenkugellagern und Kegelrollenlagern des japanischen Herstellers Nachi hat Findling sein Abeg-Premium-Segment erweitert. Daneben deckt Findling mit Wälzlagern der Eco- oder Easyroll-Leistungsklassen auch den Lowcost-Bereich ab. Anwendungstechniker des Karlsruher Wälzlagerspezialisten bieten auch eine technische Beratung an, von der anwendungsbezogenen Spezifikation über die Berechnung und Simulation bis hin Schulungsangeboten für alle Kenntnisstände. Der Anbieter übernimmt außerdem komplexe Supply-Chain-Prozesse. Dieser Dienstleistungsbereich wird weiterhin ausgebaut. Im Rahmen des globalen Qualitätsmanagements verantwortet er die Lieferantensuche, das Voraudit, die Validierung sowie das Voll- und Prozessaudit. Die Auslagerung der Beschaffungsprozesse wird vertraglich abgesichert bei genau definierten Leistungskriterien und -kennzahlen. Der Einkauf globaler Wälzlagertechnologie wird so zu einem transparenten Prozess. www.findling.com TEMPERATURBESTÄNDIGKEIT ERHÖHT Igus hat seinen Allround-Gleitlager-Werkstoff weiter verbessert und präsentiert Iglidur G1. Der neue schmier- und wartungsfreie Tribo-Polymer-Werkstoff soll mit höherer Temperaturbeständigkeit, niedriger Feuchtigkeitsaufnahme sowie weiter verbessertem Reibungs- und Verschleißverhalten überzeugen. Das neue Gleitlager verfügt über erheblich verbesserte Werkstoffeigenschaften, und das zum nahezu gleichen Preis. So haben die Entwickler die Verschleißraten bei niedrigen Lasten (bis 5 MPa) auf bis zu ein Viertel reduziert. Die Standzeiten bei hohen Belastungen konnten je nach Anwendungsparametern nahezu verdoppelt werden. Gleichzeitig lässt sich der Allrounder jetzt bei Anwendungstemperaturen bis 180 °C dauerhaft einsetzen. Darüber hinaus wurde die Temperatur, ab der neben dem Presssitz eine zusätzliche axiale Sicherung empfohlen wird, um die Hälfte auf 120 °C gesteigert. Damit und mit der um mehr als 50 % gesenkten Feuchtigkeitsaufnahme ist der Werkstoff für ein noch breiteres Spektrum an Umgebungsbedingungen geeignet. www.igus.de Multilift II Produktlinie Für jede Anwendung die richtige Hubsäule Ausführung -telescope- ▪ optimales Einbau-Hubverhältnis ▪ erfüllt Ergonomienorm für Arbeitstische (DIN EN 527-1:2011) Ausführung -impact- ▪ Absorption extremer Aufprallkräfte (z.B. für dynamisch beanspruchte Arbeitstische) Ausführung -ESD- ▪ elektrisch leitfähige Hubsäule Ausführung -safety- ▪ mit Absturzsicherung für Überkopfanwendungen ALTERNATIVE ZU OPTISCHEN MESSSYSTEMEN Das analoge Hall Modul bietet die Firma Tecnotion als eine günstigere Alternative zu hochgenauen optischen Messsystemen bei Linearmotorachsen an. Es kann verwendet werden in Anwendungen, die nur einen gewissen Grad an Genauigkeit erfordern. Das Modul wird direkt an der Spuleneinheit montiert und nutzt die Magnetplatte als Maßstab zur Positionsbestimmung. Es ist so konzipiert, dass es mit seinen knappen 32 mm Höhe unter die Schlittenplatte passt und nicht über die Spuleneinheit hinaus steht. Zudem macht das Auslesen der Magnetbahn einen gesonderten Maßstab neben der Magnetplatte überflüssig. Das Modul benötigt lediglich einen 5 V DC-Anschluss und gibt ein Sinus-Cosinus-Signal aus. Mit Absolutgenauigkeiten von ± 100 µm und ± 30 µm Wiederholgenauigkeit eignet es sich z. B. für viele Applikationen in der Holzbearbeitung oder bei Handlingaufgaben. www.tecnotion.com LINEAR- PROFIL- VERBINDUNGS- MODUL- TECHNIK www.rk-rose-krieger.com

AUSGABE