Aufrufe
vor 10 Monaten

DER KONSTRUKTEUR ASB 2017

DER KONSTRUKTEUR ASB 2017

MOTOREN UND STEUERUNGEN

MOTOREN UND STEUERUNGEN WAS GENAU IST EIGENTLICH EIN SERVOMOTOR? „Du Papa, wo kommen denn die kleinen Babys her?“. Wissen Sie nicht so recht, wie Sie darauf antworten sollen? Aber nicht nur diese, sondern auch die nächste Frage kann selbst Experten in Verlegenheit bringen: „Was genau ist eigentlich ein Servomotor?“ Was genau ein Servomotor ist, wird tatsächlich unterschiedlich interpretiert. PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Der Begriff „Servo“ stammt vom lateinischen „Servus“, also dem Sklaven ab. Der Begriff „Motor“ vom lateinischen „moto“, „Ich bewege“. So unschön die Herkunft des Begriffes „Servo“ ist, so passend ist doch der Begriff „Servomotor“ für einen fleißigen Diener, der etwas bedingungslos bewegt. Gäbe es keine weiteren Einschränkungen, wäre damit auch ein ungeregelter Bandantrieb oder ein einfacher Lüftermotor eingeschlossen. Dies ist aber im allgemeinen Verständnis nicht so. Generell wird ein Servomotor als ein Motor verstanden, der zumindest über eine Regelung verfügt bzw. eine Rückmeldung über seine dreh- oder lineare Position liefern kann. Hier einige Definitionen aus Literatur und Internet: n Servomotor (Antriebstechnik): Ist ein beliebiges Antriebssystem mit guter Regelbarkeit. n Ein Servomotor ist ein elektrischer Motor, der strom-, drehzahlund/oder positionsgeregelt ist. Er ermöglicht die Einstellung vorgegebener Ströme, Drehzahlen und/oder Drehwinkel . n Als Servomotor werden spezielle Elektromotoren bezeichnet, die die Kontrolle der Winkelposition ihrer Motorwelle sowie der Drehgeschwindigkeit und Beschleunigung erlauben. Sie bestehen aus einem Elektromotor, der zusätzlich mit einem Sensor zur Positionsbestimmung ausgestattet ist. Die vom Sensor ermittelte Drehposition der Motorwelle wird kontinuierlich an eine meist außerhalb des eigentlichen Motors angebrachte Regelelektronik übermittelt, den sogenannten Servoregler, der die Bewegung des Motors entsprechend einem oder mehreren einstellbaren Sollwerten – wie etwa Soll-Winkelposition der Welle oder Solldrehzahl – in einem Regelkreis regelt. Der nur als „Servo“ bezeichnete Modellbau-Servo, der ja auch eine vorgegebene Drehposition einstellt, wird in den meisten Fällen vom Begriff des Servomotors ausgeschlossen. „Servomotor“ beschreibt damit also nicht eine bestimmte Motor-Bauart. Vielmehr können Servomotoren unterschiedlichster Bauart sein. Auch elektrohydraulische oder elektropneumatische Motorenwerden teilweise als Servomotoren bezeichnet (im Gegensatz zur Wikipe- Autor: Michael Burgert, Dunkermotoren GmbH, Bonndorf 34 DER KONSTRUKTEUR ASB/2017

E20001-F220-P900-V4 Was bewegt 24/7? Unermüdlich im Einsatz: FLENDER Antriebskomponenten und Integrated Drive Systems (IDS) Ob in Schwerlastkranen, Ozeanriesen, Zementmühlen oder Förderbändern: Überall dort, wo größte Lasten zuverlässig und effizient bewegt werden sollen, sind FLENDER® Antriebskomponenten erste Wahl. Sie stehen für Branchenerfahrung und Applikationskompetenz, für Zuverlässigkeit und Anlagenverfügbarkeit. Das weltweit größte Standardsortiment bietet dabei immer den perfekten Antrieb – ob als einzelne Komponenten oder als vollintegriertes System. FLENDER Antriebskomponenten bewegen 24/7. Das weltweit größte Portfolio für mechanische Antriebstechnik setzt Maßstäbe in Zuverlässigkeit, Leistung und Flexibilität. FLENDER Antriebskomponenten sind fester Bestandteil der Siemens Integrated Drive Systems. siemens.de/getriebe

AUSGABE