Aufrufe
vor 2 Jahren

DER KONSTRUKTEUR ASB 2017

DER KONSTRUKTEUR ASB 2017

GETRIEBE, KUPPLUNGEN,

GETRIEBE, KUPPLUNGEN, BREMSEN WER BREMST, GEWINNT! WER BREMST GEWINNT! PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Hydraulische Bremszylinder sind in erster Linie dafür bekannt, hin- und herschwenkende Massen zu beruhigen. Dass sie bei der Produktion von Rädern und in Rädern selbst für einen enormen Zeitgewinn sorgen, ahnt kaum jemand. Zwei auf den ersten Blick unterschiedlich gelagerte Einsatzfälle zeigen: Diese Bremsen geben Gas! Hydraulische Bremszylinder ähneln von der Form und vom Aufbau her Industriegasfedern. Dass die ACE Stoßdämpfer GmbH diese Maschinenelemente auch in kompakter Bauform mit Zylinderdurchmessern von nur 12 mm und Hüben von 20 mm anbietet, ist für die Konstrukteure der Firma Holland Mechanics BV ein entscheidender Faktor. Ihr Ziel: Für die Herstellung von Laufrädern für unterschiedliche Fahrradtypen eine schnellere und genauere Richtmaschine anbieten, die nicht mehr Platz als ihr Vorgänger benötigt. Autor: Robert Timmerberg, M. A., Fachjournalist (DFJV), Düsseldorf STEIGERUNG DER PRODUKTIONS- GESCHWINDIGKEIT UM 10 % Beim Spannen der Speichen in den Laufrädern war lange Zeit eine Felgenabweichung von ± 0,4 mm Standard. Erzielt wurde diese durch gleichbleibende Werte während des automatisierten Spannprozesses. Zum Vergleich: Für die Herstellung der Lauf räder von Standarddrahteseln und erlaubten Toleranzen von ± 0,4 mm der Felge führt die Maschine ca. 40 Kontrollhandlungen durch. Für hochwertige Rennräder sind hingegen bis zu 100 nötig, um sicherzustellen, dass deren Laufräder den Qualitätskriterien entsprechen. Bei einer Felgentoleranz von 0,4 mm reichte es, Gummipuffer einzusetzen, um die Bewegungsabläufe in der Maschine zu beruhigen und so die Überprüfung der Kraftunterschiede zwischen den einzelnen Speichen zügig abzuschließen. Allerdings verursachen Gummipuffer aufgrund ihrer Material eigenschaften einen leichten Rückprall der bewegten Massen und damit auch Zeitverzögerungen in den Abläufen. Als erste Kunden ihre Anforderungen an die Laufrad-Richtmaschinen von Holland Mechanics BV steigerten und nur noch Toleranzen von ± 0,3 mm zuließen, schloss sich Jasper Wessels aus der Forschungs- und Entwicklungsabteilung mit Rob Bakker von Doedijns BV kurz. Dieser Zulieferer von Maschinenelementen und gleichzeitig einer der Vertriebspartner der ACE Stoßdämpfer GmbH in den Benelux-Staaten berät und beliefert das Unternehmen seit Jahren mit Komponenten. Dem Team war klar, dass eine Umstel- 56 DER KONSTRUKTEUR ASB/2017

01 01 Die hydraulischen Bremszylinder optimieren die Laufrad-Richtmaschine der Holland Mechanics BV 02 02 Eine getunte Konstruktion des Ice-Handbikes von Ad Aarts mit Ölbremsen sorgt für ein Kurventempo von bis zu 21 km/h Motion Control Drives lung auf Bremszylinder zahlreiche Vorteile mit sich bringen würde. Zum einen kann ohne den durch die Gummipuffer verursachten Rückpralleffekt schneller und besser produziert werden, weil besser kontrollierte Bewegungen das präzise Greifen der Speichen begünstigen und die Ausfallquote durch Fehlgriffe senken. Zum anderen lassen sich durch das Zusammenspiel aus verbessertem Antrieb der Richtwerkzeuge und zusätzlich integrierten Präzisionsbauteilen wie den Bremszylindern nun Toleranzwerte von ± 0,1 mm erzielen. Mit Durchmessern von 12 mm und Hublängen von 20 mm sind die ACE-Bremszylinder vom Typ HB-12-20-EE-P in der Lage, Zug- und Druckkräfte von bis zu 180 N aufzubringen und die in der Maschine bewegten Massen so präzise abzubremsen, dass eine Steigerung der Produktionsgeschwindigkeit um 10 % erzielt werden konnte. Außerdem berichten die niederländischen Radexperten davon, dass es gelungen ist, die vormaligen Ausfälle während der Bewegungsabläufe so gut wie vollständig zu verhindern, da die Greifer seltener neben die Speichen schnappen als zuvor. Beschleunigte Produktion bei weniger Ausfall, das ist eine Rechnung, die nicht nur bei Laufrad-Richtmaschinen aufgeht und allseits für Zufriedenheit sorgt. STEIGERUNG DER KURVENGESCHWINDIGKEIT UM 50 % Von ähnlich positiven Resultaten berichtet der niederländische Handbike-Langstreckenfahrer Ad Aarts. Handbikes gelten als die Formel-1-Fahrzeuge unter den Rollstühlen. Bei seinem speziell für Kunst- und Natureisbahnen entwickelten Handbike verfolgte Ad Aarts das Ziel, mit den Bremszylindern von ACE seine Kurvenfahrten besser in den Griff zu bekommen. Ohne dabei Hilfsmittel wie ABS oder Kurvenassistenten zu benutzen, war auch in diesem Fall die Regulierung der Verfahrgeschwindigkeit der Schlüssel zum Erfolg. Hierbei kamen allerdings nur von der Produktbezeichnung her die hydraulischen Bremszylinder zum Einsatz. In Wahrheit verbirgt sich unter der Produktbezeichnung einfach präzise. Überlegene Antriebslösungen mit höchster Präzision, hohem Wirkungsgrad, schnellen Lieferzeiten. Ihr Wettbewerbsvorteil: Antriebstechnik von Sumitomo Drive Technologies. Telefon +49 8136 66-0 marktind@sce-cyclo.com www.sumitomodrive.com

AUSGABE