Aufrufe
vor 3 Monaten

DER KONSTRUKTEUR ASB/2020

  • Text
  • Antriebstechnik
  • Motor
  • Einsatz
  • Kupplungen
  • Komponenten
  • Motoren
  • Produkte
  • Konstrukteur
  • Anwendungen
  • Getriebe
DER KONSTRUKTEUR ASB/2020

MOTOREN UND STEUERUNGEN

MOTOREN UND STEUERUNGEN RAUM FÜR FORTSCHRITT PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Maschinen im Verpackungssektor entwickeln sich ständig weiter. Viele Unternehmen können aufgrund der damit verbundenen Kosten nicht immer mit den Änderungen Schritt halten. Angesichts der Tatsache, dass die Rentabilität in der Produktionsgeschwindigkeit liegt, sind zuverlässige Antriebsmotoren vor allem dort wichtig, wo Entwicklungen am bedeutendsten sind. 01 Ein Temperatursensor liegt auf dem PCB-Anschlussboard des Motors und ein weiterer an der Positioniersteuerung, um eine optimale Ausnutzung des Betriebsbereiches zu erlauben Um die Geschwindigkeit und Wirtschaftlichkeit von Produktionslinien zu erhöhen, müssen automatische Verpackungsmaschinen mit kompakten und leistungsstarken Antrieben ausgestattet werden. Die bürstenlosen IDX-Motoren von Maxon sind dieser Aufgabe gewachsen. Sie sind mit der integrierten Positioniersteuerung Epos4 ausgestattet, bieten standardmäßig Auto Tuning und erfüllen den Schutz nach IP65. Die kompakten IDX-Antriebe bieten ein permanentes Nenndrehmoment von 794 mNm sowie eine Nenndrehzahl von 6 000 U/min, was ihnen eine hohe Leistungsdichte (308 W) verleiht. So können höhere Produktionsgeschwindigkeiten, weniger Wartungen und damit kürzere Lieferzeiten erreicht werden. Zudem verstehen die IDX-Systeme alle gängigen Kommunikationsbusse, wodurch Entwicklungszyklen optimiert werden können. 12 DER KONSTRUKTEUR 2020/ASB www.derkonstrukteur.de

WARTUNGSARBEITEN AUS DER FERNE In der produzierenden Industrie ist es üblich, Maschinen und ihren Motoren über eine Internetverbindung aus der Ferne zu programmieren. Zudem ist es durch den Einsatz intelligenter Sensoren möglich, sowohl konventionelle Wartungsarbeiten als auch vorausschauende Wartungen aus der Ferne durchzuführen. Der Temperatursensor liegt auf dem PCB-Anschlussboard (Platine) und ein weiterer an der Positioniersteuerung des IDX-Systems, dadurch findet eine direkte Auswertung des Betriebsbereiches statt. Somit wird auf lange Sicht das Risiko von Produktionsstillständen minimiert und die Rentabilität gesteigert. Diese Vorgehensweise ist sowohl für die technischen Komponenten der Maschine als auch für ihren Motor möglich. Darüber hinaus können dank der Kommunikationsbusse CANopen und EtherCAT die einstellbaren digitalen und analogen Ein- und Ausgänge an zahlreiche 02 Kombiniert mit einer Positioniersteuerung ergibt der kompakte Motor ein hochdynamisches, kraftvolles Antriebspaket mit hohem Wirkungsgrad und wartungsfreien Komponenten Innovationen erfordern oftmals den Austausch von Maschinen. Dies ist im Industriesektor, in dem Maschinen langfristig an Wert verlieren, im Allgemeinen keine Option. Um eine komplette Erneuerung der Maschinen zu vermeiden und ihre Wirtschaftlichkeit zu erhöhen, können neue Motoren in bestehende Anlagen integriert werden. Hier setzt die Verpackungsindustrie auf Maschinen mit flexiblen Motorsystemen und schneller Verfügbarkeit. Maxon liefert seine IDX-Motoren innerhalb weniger Wochen, was UM EINEN KOMPLETTEN AUSTAUSCH DER MASCHINEN ZU VERMEIDEN, KÖNNEN NEUE MOTOREN IN BESTEHENDE ANLAGEN INTEGRIERT WERDEN Geräteprofile angepasst werden. Kostenlose Bibliotheken und eine intuitive Inbetriebnahme- Software werden hierfür bereitgestellt. MOTOREN, DIE SICH ANPASSEN auch für die Maschinenwartung von entscheidender Bedeutung ist. Der Maxon-Online-Konfigurator erleichtert Anwendern die Auswahl des passenden Motors. Er verfügt über das gesamte modular aufgebaute IDX-Sortiment. Dank des Konfigurators können Feldbus, Wicklung, Bremse, Kabel und das Getriebe entsprechend des gewünschten Maschinendesign individuell zusammengestellt werden. Bilder: maxon www.maxongroup.de LEISTUNGSSTARKER ANTRIEB MIT SKALIERBARER POSITIONIERSTEUERUNG Eine hohe Drehmomentdichte zeichnet die IDX-Antriebe von Maxon aus. Die kompakte EC-i- Motorentechnologie (BLDC) kombiniert mit einer Epos4-Positioniersteuerung ergibt höchste Dauerdrehmomente und eine hohe Leistungsdichte. Die Epos4-Positioniersteuerungen bieten eine automatische Regler-Einstellung und eignen sich für die Ansteuerung von bürstenlosen BLDC- und bürstenbehafteten DC-Motoren. Durch das Prinzip der „Dual Loop Control“ werden Motor- und Last-Feedback parallel geregelt, um eine bestmögliche Systemleistung zu erzielen. Die Software Epos Studio hilft zudem, die Dauer der Inbetriebnahme zu verkürzen. Anwender profitieren ferner von den Möglichkeiten einer kontinuierlichen Zustandsüberwachung: Die Epos4-Steuerungen übermitteln Daten des Antriebs via CANopen oder EtherCAT in Echtzeit an das übergeordnete System. Das Condition Monitoring unterstützt somit die vorbeugende Instandhaltung, um Ausfällen und teuren Reparaturen entgegen zu wirken. Der IDX besticht durch seine Kompaktheit. Das hochwertige Design wird durch ein IP65 geschütztes Gehäuse komplementiert.

AUSGABE