Aufrufe
vor 3 Monaten

DER KONSTRUKTEUR ASB/2020

  • Text
  • Antriebstechnik
  • Motor
  • Einsatz
  • Kupplungen
  • Komponenten
  • Motoren
  • Produkte
  • Konstrukteur
  • Anwendungen
  • Getriebe
DER KONSTRUKTEUR ASB/2020

GETRIEBE, KUPPLUNGEN,

GETRIEBE, KUPPLUNGEN, BREMSEN 05 05 Der Roba-brake-checker ermöglicht sensorloses, vernetztes Bremsenmonitoring für eine effiziente und vorausschauende Maschinenwartung TITELSTORY PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Bremsungen treten in der Praxis immer wieder auf. Deshalb sollten Anwender bei der Auswahl darauf achten, dass die Klemmeinheiten so aus gelegt sind, dass sie auch für Notbremsungen geeignet sind. Mayr Antriebstechnik unterzieht die Einheiten auf einem eigens für Linearbremsen konzipierten Fallprüfstand dynamischen Tests. Dieser Fallprüfstand ermöglicht es, unterschiedliche Gewichte, die sogenannten Lastmassen, auf unterschiedliche Fallgeschwindigkeiten zu beschleunigen und die Lastmassen anschließend zu verzögern. So lassen sich die Einflussfaktoren praxisnah bestimmen. Denn nur Produkte, die unter realistischen Bedingungen getestet wurden, erfüllen hinterher alle Anforderungen problemlos. KEINE KOMPROMISSE BEI DER SICHERHEIT Je nach Konstruktion ergeben sich weitere Möglichkeiten, Sicherheitsbremsen zu integrieren oder auch nachzurüsten. Eine mögliche Position ist direkt zwischen Servomotor und Spindel. Mit dem Roba-topstop-Bremssystem hat Mayr Antriebstechnik ein UNBEABSICHTIGTES ABSINKEN DER LAST SOWIE UNZULÄSSIG LANGE ANHALTEWEGE SIND BEREITS IN DER KONSTRUKTIONSPHASE DAUERHAFT AUSZUSCHLIESSEN eigenständiges Modul im Angebot, das die Vertikalachse sicher in jeder beliebigen Position hält, selbst wenn der Motor zur Wartung oder zum Transport demontiert ist. Die Achse muss nicht mehr zusätzlich abgestützt werden, was beispielsweise den Wechsel des Antriebsmotors deutlich beschleunigt. Dadurch sinken die Kosten, Stillstandzeiten für Reparaturen fallen erheblich kürzer aus. Die Bremse lässt sich aufgrund ihrer angepassten Flanschabmessungen problemlos und einfach auch in bestehende Konstruktionen integrieren. Die Sicherheitsbremse erfüllt hohe IP-Standards und ist derzeit bis Schutzart IP65 erhältlich. Damit ist sie bereits jetzt gut gegen das Eindringen von Fetten oder Ölnebel geschützt. Eine freiwillige Baumusterprüfung durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) bestätigt die Bremseinrichtung als „bewährtes Bauteil“ im Sinne der Kategorie 1 nach DIN EN ISO 13849-1. Für Achsen mit Zahnstangenantrieb bietet sich die Roba-pinion ­ stop als zusätzliches Bremssystem an. Diese elektromagnetisch öffnende Sicherheitsbremse mit integriertem, gelagertem Ritzel greift an beliebiger Stelle direkt in die Zahnstange ein und arbeitet so unabhängig vom Antriebsmotor. Auch sie kann in bestehende Anlagen nachgerüstet werden. KURZE SCHALTZEITEN ÜBER DIE LEBENSDAUER Für die Sicherheit von Mensch und Maschine sind gerade bei sicherheitskritischen und vertikalen Achsen kurze Anhaltewege wichtig. Entscheidend für den Bremsweg sind dabei die Schaltzeiten der Bremse. Denn in der Zeit des freien Falls bis die Bremse schließt und die Verzögerung einsetzt, beschleunigt sich die Masse zusätzlich – unter Umständen so extrem, dass die zulässigen Werte der Bremse überschritten werden. Anwender sollten daher bei der Auswahl der Sicherheitsbremsen auf möglichst kurze, verifizierte Schaltzeiten achten – und auch darauf, dass diese Schaltzeiten über die gesamte Lebensdauer der Bremse eingehalten werden. Um in der jeweiligen Applikation größtmögliche Sicherheit zu erreichen und die projektierten Schaltzeiten über die gesamte Lebensdauer zu gewährleisten, ist es zudem wichtig, dass die Bremsen mit einer zuverlässigen Schaltzustandskontrolle ausgestattet sind. INTELLIGENTES BREMSENMONITORING Basierend auf permanenter Inspektion bietet Mayr Antriebstechnik Lösungskonzepte für die vorausschauende Wartung der elektro­ 22 DER KONSTRUKTEUR 2020/ASB www.derkonstrukteur.de

Einzigartige Performance ist Teamleistung. DIE PERMANENTE BREMSEN- INSPEKTION BIETET DEN ANWENDERN EINEN MEHRWERT Mit bisherigen Lösungen wie beispielsweise der berührungslosen Lüftüberwachung sehen Anwender nur den Ausfall bzw. das Zerstörungsbild, wissen aber nicht, wie der Fehler zustande gekommen ist. Mit dem Roba-brake-checker dagegen, werden Verläufe sichtbar und Fehleranalysen sind nutzbar bzw. auch übertragbar auf andere Anlagen eines Anwenders. BERND KEES, Mayr Antriebstechnik, Mauerstetten magnetischen Sicherheitsbremsen. Das Monitoring der Sicherheitsbremsen erfolgt sensorlos mit dem nachrüstbaren Modul Roba-brake-checker. „Anwender profitieren von der permanenten Inspektion der Sicherheitsbremsen durch das Modul Robabrake-checker“, erläutert Kees. „Wird zum Beispiel die Grenztemperatur erreicht, ist dies ein Hinweis auf eine Schädigung der Bremse, auf Bremsenausfall oder gar eine falsche Auslegung. Der Roba-brake-checker zeigt darüber hinaus, wenn kritische Verschleißwerte erreicht werden. Dadurch ist eine vorbeugende Wartung möglich. Dies sorgt wiederum für eine höhere Anlagenverfügbarkeit.“ Sichtbar sind zudem Temperaturverlauf und Veränderungen der Parameter über die Lebensdauer. All diese Daten aus Störung und Normalbetrieb liefern wertvollen Input für zukünftige Verbesserungen und Optimierungen, zum Beispiel für mehr Anlagen sicherheit oder eine erweiterte Leistungsgrenze. Bilder: Aufmacher Hintergrund: sunnyfrog – stock.adobe.com; Schmuckbild: mayr Antriebstechnik/shutterstock/24Novembers; Sonstige: mayr Antriebstechnik, ∙ alpha Premium Line: Einzigartig. Individuell. Hocheffizient. Gut ist Ihnen nicht gut genug? Dann haben wir für Sie das optimale Erfolgsrezept: Profitieren Sie von unseren umfassenden Beratungsleistungen, die Ihnen Best-in-Class-Lösungen garantieren. Bauen Sie auf High End-Getriebe, wie die hochpräzisen Kraftpakete XP + , RP + und RPK + sowie die Winkelvarianten XPC + , XPK + und RPC + . Damit übertreffen Sie die Leistungsdichte von Standardprodukten um ein Vielfaches. Wir beraten Sie gerne: Tel. +49 7931 493-0 WITTENSTEIN alpha – intelligente Antriebssysteme www.wittenstein-alpha.de www.mayr.com

AUSGABE