Aufrufe
vor 2 Wochen

Der Konstrukteur 09/2022

  • Text
  • Anforderungen
  • Maschinen
  • Zudem
  • Komponenten
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Produkte
  • Anwendungen
  • Hygienic
  • Konstrukteur
Der Konstrukteur 09/2022

Vollständig

Vollständig überarbeitet! Die Berechnung und Gestaltung von Wälzlagern erreicht eine neue Ära Wälzlagerpraxis NOW ALSO AVAILABLE IN ENGLISH Das Standardwerk für Konstrukteure und Studenten in der 5. Auflage. Wälzlagerpraxis jetzt bestellen unter shop.vereinigte-fachverlage.de

EDITORIAL EINE SAUBERE SACHE Wir alle legen Wert auf einwandfreie Lebensmittel, ganz gleich ob es um Naturprodukte oder um industriell hergestellte Erzeugnisse geht. Sie sollen unbedenklich sein und unsere Gesundheit fördern. Qualität und Produktsicherheit sind daher für die Lebensmittelindustrie ein absolutes Muss. Dennoch kommt es vor, dass Produkte mikrobiologisch verunreinigt sind oder „Fremdkörper“ wie Glas, Metall oder Plastikteile beanstandet werden. Um das Risiko möglichst gering zu halten, gibt es Richtlinien unter anderem der EHEDG sowie Zertifizierungen und Standards wie der IFS Food. Trotzdem werden Produktionsanlagen für Lebensmittel häufig rein unter Kostenaspekten entwickelt und gebaut. Und das kann am Ende teuer werden. Das Design von Produktionsanlagen und Komponenten unter hygienesensibeln Aspekten sollte daher oberstes Gebot sein. Dafür müssen Konstrukteure und (Mikro-)Biologen gemeinsam an der Entwicklung arbeiten – beispielsweise wenn es darum geht Oberflächen, Leitungen, Verschraubungen oder Ventile so zu designen, dass sich schädliche Anhaftungen ausschließen lassen. Auch die Inspektionstechnik gewinnt hierbei an Bedeutung, wie eine Anwendung aus der Getränkeindustrie zeigt. Und sie leistet sogar einen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Denn ein Mehrwegkonzept funktioniert nur, wenn Flaschen geprüft und fehlerfrei sind und somit im Kreislauf gehalten werden können. In unserem Schwerpunkt Hygienic Design ab Seite 64 berichten wir über viele durchdachte Lösungen und fragen Experten, worauf es dabei ankommt. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen – die digitale Version finden Sie übrigens unter digital.derkonstrukteur.de! NEU scanCONTROL 30xx Mehr Präzision. 2D/3D-Profilmessung mit hoher Präzision und Profilfrequenz • Performante Laser-Scanner mit integrierter Profilbewertung: kein externer Controller erforderlich • Patentierte Blue Laser Technologie für glühende Metalle & transparente Objekte • Umfangreiche Software zur einfachen Lösung zahlreicher Messaufgaben 1,5 μm 10 kHz Ihre NEU Nicole Steinicke Chefredakteurin n.steinicke@vfmz.de scanCONTROL 30xx-200 Mit 200 x 300 mm Messfeld Besuchen Sie uns VISION | Stuttgart | Halle 10 | Stand 10C30 Kontaktieren Sie unsere Applikationsingenieure: Tel. +49 8542 1680 micro-epsilon.de/scan

AUSGABE