Aufrufe
vor 3 Wochen

Der Konstrukteur 11-12/2021

  • Text
  • Anlagen
  • Einsatz
  • Produkte
  • Sichere
  • Sensoren
  • Maschinen
  • Anwender
  • Anforderungen
  • Anwendungen
  • Konstrukteur
Der Konstrukteur 11-12/2021

ANTRIEBSTECHNIK HIER

ANTRIEBSTECHNIK HIER GEHT NICHTS MEHR DANEBEN Fast täglich öffnen wir Getränkekartons mithilfe eines Wing-Cap-Verschlusses. Doch hinter dem cleveren Verschluss mit den „Flügeln“ steckt mehr Know-how als wir erwarten: Bei der Abfüllung sind Hubdreh-Motoren für das korrekte Verschrauben der Deckel auf die Gewinde im Einsatz und müssen verschiedenste Prozess-Parameter präzise einhalten. PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Bereits seit über 43 Jahren arbeitet Hans-Peter Steuri als Projektleiter für die Emmi Schweiz AG in Suhr. In dieser Zeit hat er schon einige Innovationen der Verpackungstechnik miterlebt. „Kunden Convenience“ lautetet die prägnante Antwort, die Steuri auf die Frage gibt, was Emmi zum Einsatz des Wing-Cap-Verschlusses bewog. „Am Anfang war das Design der Verpackung von Tetra Pak rechteckig, wie bei einem Ziegelstein. In den 90er-Jahren wurde diese Verpackung dann vom Schlauchbeutel abgelöst.“ Die äußerst ökonomische und ökologische Verpackung hatte aber auch Nachteile: der Beutel war zu anfällig auf ungewollte Risse und zudem nicht wiederverschließbar. Es folgte der Wechsel zurück zur herkömmlichen Verpackung, jedoch dieses Mal mit einem aufgeklebten Drehverschluss. Bei diesem musste nach der erstmaligen Öffnung eine Aluminiumschicht mittels Plastikring aus dem Inneren des Verschlusses weggerissen werden. Diese Lösung benötigte einen Kraftakt, an dessen Ende durch das ruckartige Entfernen der Aluminiumabdeckung oftmals ein wenig der Flüssigkeit verschüttet wurde. Um ihren Kunden die bestmögliche Verpackung bieten zu können, brauchte Emmi eine Lösung, die wiederverschließbar ist Andreas Della Casa ist Content Manager bei der NTI AG, LinMot & MagSpring in Spreitenbach in der Schweiz und sich einfach sowie ohne Krafteinsatz öffnen lässt. Auch wichtig: das Getränk muss einschenkbar sein, ohne das etwas verschüttet wird. Die Antwort auf diese Anforderungen: ein Wing- Cap-Verschluss. ZUVERLÄSSIG, PRÄZISE UND SCHNELL VERSCHLOSSEN Der Clou hinter dem Wing-Cap-Verschluss: Die Siegelscheibe wird nach dem Verschluss direkt mit dem Deckel verbunden und öffnet sich dadurch einfach und mühelos beim erstmaligen Öffnen des Wing-Caps. Entscheidend für einen effizienten und DER HUBDREH-MOTOR REALISIERT KOMBINIERTE LINEAR- UND DREHBEWEGUNGEN AUF EINFACHSTE ART UND WEISE zuverlässigen Verschließprozess ist dabei das punktgenaue Aufdrehen der Wing-Cap-Verschlüsse. Und genau hier griff das Maschinenbauer-Unternehmen Tetra Pak auf Hubdreh-Motoren von Linmot zurück. Die bereits abgefüllten Kartonverpackungen werden mittels Förderband zum Tetra-Pak-Verschließer trans- 18 DER KONSTRUKTEUR 2021/11-12 www.derkonstrukteur.de

ANTRIEBSTECHNIK portiert. Dort wird zuerst ein Wing-Cap-Verschluss auf die Verpackung gelegt. Das exakte Verschließen der Deckel übernimmt im Anschluss ein Linmot Hubdreh-Motor der Serie PR01. Dieser beinhaltet in nur einem Gehäuse zwei elektromagnetische Servomotoren – einen Linearmotor und einen Drehmotor. Durch den innovativen, mechanischen Aufbau ist dieses fixfertige Maschinenelement fähig, kombinierte Linear- und Drehbewegungen auf einfachste Art und Weise zu realisieren und z. B. Verschlüsse frei nach Kundenwunsch zu verschrauben. Im Fall von Emmi muss der Deckel wie folgt verschlossen werden: in einem 900-Winkel zugedreht, bei dem beide „Flügel“ auf einer horizontalen Linie ausgerichtet sind. Natürlich garantieren die Linmot Hubdreh-Motoren beim Verschließen nicht nur, dass der Deckel feinfühlig und beschädigungsfrei auf das Gewinde gedreht wird, We direct drive your motion technology Geringes C Geringes Cogging. Hochdynamisch. Verschleißfrei. Eisenbehaftete Motoren Torque Motoren Der Technologieführer im Bereich Linear- und Torquemotoren mit über 25 Jahren Erfahrung. Besuchen Sie uns auf der SPS in Nürnberg, 23.-25.11.2021, Halle 4, Stand 241 Eisenlose Motoren Eisenlose Vakuum Motoren Elsenheimerstraße 59 | 80687 München | Tel. 089 381537 400 | info@tecnotion.de | www.tecnotion.de www.derkonstrukteur.de DER KONSTRUKTEUR 2021/11-12 19

AUSGABE