Aufrufe
vor 9 Monaten

Der Konstrukteur 11-12/2021

  • Text
  • Anlagen
  • Einsatz
  • Produkte
  • Sichere
  • Sensoren
  • Maschinen
  • Anwender
  • Anforderungen
  • Anwendungen
  • Konstrukteur
Der Konstrukteur 11-12/2021

SOFTWARE & PROTOTYPING

SOFTWARE & PROTOTYPING 01 01 Der Digitale Zwilling bildet physische Komponenten elektronisch ab und ist Sammelakte für alle relevanten Informationen; das Konzept wird im internationalen Sprachgebrauch als Asset Administration Shell (AAS) bezeichne 02 Entscheidender Faktor Informationsfluss: Die digitale Transformation bietet dem Maschinenbau langfristig enorme Effizienzpotenziale – umso mehr, je früher die richtigen Weichen gestellt werden 02 PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Personen der unterschiedlichen mechatronischen Fachdisziplinen die komplette Planung von Automationslösungen – vom Controller bis zur Antriebstechnik – samt der nötigen Applikationssoftware, durchführen. Die Informationen, die dabei anfallen und in der AAS beziehungsweise dem Digitalen Zwilling gesammelt werden, stehen auch in den folgenden Lifecycle-Phasen zur Verfügung. So sorgt Lenze mittelfristig mit passenden Schnittstellen dafür, dass beispielsweise Werkzeuge von Drittherstellern für Simulation und Virtual Commissioning darauf zugreifen können. Im Entwicklungsprozess können Fehler schneller entdeckt und behoben werden, und die Zeit für Auslieferung und Inbetriebnahme reduziert sich deutlich. SMARTES ENGINEERING Lenze leistet mit Apps und Werkzeugen einen wesentlichen Beitrag zur durchgängigen Datennutzung. Ein neues Entwicklungsprojekt beginnt im ESD mit der Definition grundsätzlicher Maschinenfunktionen. Auf dieser Grundlage lässt sich bereits programmgestützt eine Machbarkeitsprüfung erstellen, die frühzeitig auf mögliche Probleme hinweist. Beim Design werden Struktur der Applikationen und der I/O angelegt sowie die benötigte Steuerung festgelegt. Dabei lassen sich bereits vorhandene Lösungsmodule berücksichtigen. Auch bei diesem Schritt hilft das Planungswerkzeug bei der Machbarkeitsprüfung und deckt potenzielle Konflikte auf. Für den OEM sind besonders die digitalen Assistenten eine wichtige Unterstützung. Die Auswahl von Komponenten, die Planung von Strukturen und das Aufspüren von Inkonsistenzen und potenziellen Problemen wird hiermit beschleunigt und vereinfacht. So wird der ESD zu einem smarten Entwicklertool. Außerdem legt der ESD den Grundstein für einen Digitalen Zwilling, also die Asset Administration Shell (AAS), die Struktur und Daten der Maschine als Single Point of Information enthält. Dazu zählen etwa die verwendeten Komponenten und ihre Eigenschaften sowie Informationen zur Software. So kann der Anwender auch später auf alle benötigten Informationen zentral und standardisiert zugreifen. Ein einheitliches Datenmodell eröffnet die weitere Nutzung auch in anderen Werkzeugen oder sogar in Tools anderer Hersteller. Ein Beispiel dafür liefert das Asset-Management von Lenze. Es greift im späteren Betrieb genau auf diese Daten zu, beispielsweise wenn es darum geht, beim Ersatz einer Komponente die richtige Variante auszuwählen 90 DER KONSTRUKTEUR 2021/11-12 www.derkonstrukteur.de

SOFTWARE & PROTOTYPING DIGITALES ENGINEERING BESCHLEUNIGT ENTWICKLUNGSPROZESSE, ... ... verbessert die Qualität und ermöglicht, Tätigkeiten zu parallelisieren. So können Maschinenbauer sehr flexibel Maschinen mit hoher Modularität bei kürzerer Time-to-Market realisieren. Jeder ist gut beraten, sich geeignete Partner wie Lenze zu suchen und vom Not-Invented-Here-Syndrom zu lösen. Das heißt, offene Standards und vorgefertigte und getestete Software wie Lenze FAST nutzen. BURKHARD BALZ, Senior Vice President Automation Systems bei Lenze und Fehlbestellungen zu vermeiden. So vergrößert sich der Nutzen des Digital Engineering mittels AAS Schritt für Schritt. ZENTRALER MOSAIKSTEIN DER DIGITALISIERUNG Digitales Engineering und Digitaler Zwilling sind nicht länger Theorie und auch kein Versprechen auf eine ferne, ungewisse Zukunft, sondern in der Realität angekommen. Sie sind bereits praktisch einsetzbar und liefern einen nachweisbaren Mehrwert. Die weitere Entwicklung bietet enormes Potenzial zum Beispiel hinsichtlich der durchgängigen Nutzung der AAS und aller enthaltenen Informationen. Ein weiterer Aspekt der zunehmenden Digitalisierung ist das Zusammenspiel in unterschiedlichen Bereichen, das weitere Vorteile generiert. Etwa die einfachere Nutzung von Cloud-Services, die zur Optimierung von Fertigungsprozessen beitragen. Oder die intelligente Auswertung von Betriebsdaten, beispielsweise aus Antrieben, die zusätzliche Sensoren überflüssig machen. Und nicht zuletzt auch die erhöhte Flexibilität von Anlagen, in denen ganze Fertigungsmodule einfach per Plug-and-produce ausgetauscht werden können. Bilder: Lenze www.lenze.com Smart Services mit cynapse Collect. Analyze. Visualize. Ihr Schritt in die digitale Welt: Getriebe mit cynapse erfassen eigenständig Betriebsdaten. In Verbindung mit unseren Smart Services ermöglichen wir Ihnen eine einfache Analyse und Verarbeitung Ihrer Maschinendaten. • cynapse Monitor: Visualisierung des Betriebsverhaltens • Data Gateway: Sensordatenintegration und -verarbeitung • cynapse Teach-In: Schwellwertermittlung • Anomaly-Check: Abweichungserkennung Erfahren Sie mehr: www.wittenstein-alpha.de/cynapse WITTENSTEIN alpha – intelligente Antriebssysteme www.wittenstein-alpha.de

AUSGABE