Aufrufe
vor 4 Monaten

Der Konstrukteur 5/2022

  • Text
  • Messe
  • Hannover
  • Hohen
  • Anwender
  • Einsatz
  • Sensor
  • Sensoren
  • Produkte
  • Konstrukteur
  • Anwendungen
Der Konstrukteur 5/2022

ANTRIEBSTECHNIK 01 02 03

ANTRIEBSTECHNIK 01 02 03 01 Die neue Bauart N-Eupex ERN mit Drehmomentbegrenzer bewirkt, dass ein maximales Drehmoment nicht überschritten wird, sodass die gesamte Anlage geschützt wird 02 Der Systembaukasten der N-Eupex wächst: im Bild die neue Bauart mit Spannelementen für die Welle-Nabe-Verbindung 03 Die doppelkardanische Nockenkupplung gibt es nun zusätzlich mit kurzem Zwischenstück, sie baut damit noch kompakter TITELSTORY PRODUKTE UND ANWENDUNGEN DOPPELKARDANISCHE KUPPLUNG ALS „SHORT-VERSION“ Anwender können sich ab 2022 auch über die neue Kupplungsbauart N-Eupex DKS freuen. Nachdem im vorletzten Jahr bereits die neue N-Eupex DK als doppelkardanische Kupplungsvariante von Flender auf den Markt gebracht wurde, ergänzt das Traditionsunternehmen nun die Bauart DKS. Während die Bauart DK mit den Standardausbaustücken für genormte Wellenabstände den Pumpenmarkt adressiert, wurde mit der DKS die kürzeste, mögliche doppelkardanische Lösung im Markt konzipiert. Sie ist somit bei einem geringen Abstandsmaß der Wellen einsetzbar. Der Nutzen für Anwender besteht hauptsächlich in der verkürzten Gesamtlänge dieser Bauart inklusive der reduzierten Kosten, während die Vorteile einer doppelkardanischen Kupplungsverbindung weiter genutzt werden können. Hierzu zählen neben der deutlichen Reduzierung der Rückstellkräfte die erhöhte Dämpfwirkung aufgrund zweier Elastomergelenke, der Ausgleich des hohen Radial- und Winkelversatzes sowie die reduzierte Drehfedersteifigkeit. Das führt zu einer spürbar verringerten Belastung angrenzender Maschinenkomponenten. So ist es möglich, in problembehafteten Antrieben Eingelenk-Kupplungen durch die doppelkardanische Ausführung zu ersetzen. Kurzum: die neue und günstige N-Eupex DKS lässt sich noch universeller einsetzen als ihr „großes Vorbild“ N-Eupex DK. DIE ELASTISCHE KUPPLUNG N-EUPEX – WAS NEU IST: n Erweiterung des N-Eupex Baukastens um die Kupplungsvarianten N-Eupex ERN mit Rutscheinheit für noch mehr Sicherheit im Antriebsstrang sowie N-Eupex B mit Spannelement für reibschlüssige Klemmverbindungen. n Einführung der Bauart DKS stellt kürzeste doppelkardanische Lösung im Markt dar. n Neue Elastomere aus TPU für eine erhöhte Drehmomentkapazität. Nähere Informationen dazu unter bit.ly/Nockenkupplung NEUE ELASTOMERELEMENTE FÜR NOCH MEHR PERFORMANCE Den Abschluss der Baukastenerweiterungen bilden neue Elastomere für die Nockenkupplungen. Als Ergänzung zu den bisher eingesetzten Gummielementen aus NBR können Anwender nun auch die Vorteile der neuen Elastomere aus TPU nutzen. Diese thermoplastischen Polyurethanelastomere (TPU) kommen bereits in den Nockenringen einer anderen Flender Kupplung zum Einsatz. Nach der im Jahr 2020 erfolgten Drehmomenterhöhung für alle N-Eupex Kupplungen mit NBR-Paketen kann mit dem Einsatz von TPU-Paketen die Leistungsdichte nochmals erhöht werden. Die TPU-Elemente sind in den Größen 80 bis 280 verfügbar. Ab Größe 300 haben sich die Entwickler einen besonderen Clou einfallen lassen und kombinieren das bekannte NBR-Paket mit Gewebeeinlagen, um so die Drehmomentkapazität nochmals anheben zu können. Beide Varianten, also TPU oder NBR-Pakete mit Gewebeeinlagen sind Antworten auf die Markanforderung, Kupplungen immer kompakter bauen zu können. ZUKUNFTSFÄHIG DURCH STETIGE DETAILVERBESSERUNGEN Die Erweiterung des Systembaukastens der Nockenkupplungen N-Eupex überzeugt auch im Jahr 2022 durch eine Reihe von Detailverbesserungen. Damit unterstreicht Flender seine weltweite Marktposition als einer der führenden Hersteller von Getriebeund Kupplungslösungen. Die beschriebenen Vorteile der „Neuen“ im Portfolio geben Anwendern in sämtlichen Branchen den Beleg dafür, dass N-Eupex Kupplungen auch in Zukunft ein zentrales Element der umfassenden Flender-Technologiestrategie darstellen. Mit Blick auf die lange Tradition der Nockenkupplungen arbeiten die Entwicklungsingenieure systematisch daran, die Kombinationsvielfalt und damit die Flexibilität dieser Verbindungstechnik noch weiter zu erhöhen. Dadurch wächst der Systembaukasten der N-Eupex kontinuierlich und gibt mit seinen Detaillösungen Anwendern eine Vielzahl an nachhaltigen Möglichkeiten, ihre Maschinen und Anlagen noch perfekter zu gestalten. Bilder: Flender GmbH www.flender.com 18 DER KONSTRUKTEUR 2022/05 www.derkonstrukteur.de

ANTRIEBSTECHNIK IN SEKUNDEN ZUR PASSENDEN ANTRIEBSLÖSUNG Wittenstein alpha stellt das zeitsparende und zielgenaue Schnellauslegungstool Cymex select vor. Es löst den Sizing-Assistant nahtlos ab und bietet Anwendern dank einer optimierten Berechnungslogik bereits in der Prototypenphase einer Maschine einen technischen und wirtschaftlichen Überblick über passende Getriebe. Die Eingabe des maximalen Abtriebsmomentes und der maximalen Abtriebsgeschwindigkeit einer Applikation – optional ergänzt durch die Vorgabe eines bestimmten Motors – genügen, um dem Anwender aus mehr als 50.000 möglichen Wittenstein-Getrieben und Varianten drei passende Alternativen anzuzeigen: eine Empfehlung, eine Leistungs- und eine Preisoption. Die Anzeige von drei konkreten Produktvorschlägen minimiert die Komplexität der Auswahl. Zudem bietet das Tool die Möglichkeit, durch Änderung von Eingabeparametern, die direkt in einem neuen Ergebnis angezeigt werden, technisch und wirtschaftlich benachbarte Alternativen zu den Vorschlägen zu identifizieren. Das Schnellauslegungstool ist ohne Registrierung direkt aufrufbar über: cymex-select.wittenstein-group.com www.wittenstein.de MOTOREN-BAUREIHE ERWEITERT Dunkermotoren erweitert sein Produktportfolio um eine neue Baulänge. Der BG 95x120 dPro ist der stärkste Motor der Baureihe mit Spitzenleistungen von 4,4 kW sowie einem Drehmoment im Bereich von 14,5 Nm bei 48 VDC Batteriespannung. In Kombination mit dem platzsparenden Slim-Design macht es ihn zum passenden Antrieb für mobile Anwendungen. Einsatzgebiete können zum Beispiel Automated Guided Vehicles (AGV) oder Autonomous Mobile Robots (AMR) sein. Schwere Lasten zu transportieren, ist damit kein Problem mehr. Die Anbindung erfolgt einfach über CANopen oder die Ethernet-Schnittstellen Profinet, EtherCAT oder Ethernet/IP. Der BG 95x120 dPro lässt sich in das bestehende System einbinden und anschließend programmieren und steuern. www.dunkermotoren.de CRASH DÄMPFER REDUZIEREN STILLSTANDSZEITEN • Zuverlässiger Schutz vor unnötigen Maschinenschäden • Hohe Schadensreduzierung durch geringe Stützkräfte • Hohe Energieaufnahme mit bis zu 98 % Energieabbau • Einfache Montage und Austausch sparen wertvolle Zeit • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis YOUR LOCAL SALES CONTACT: ACE Stoßdämpfer GmbH · Langenfeld · Germany · www.ace-ace.de

AUSGABE