Aufrufe
vor 3 Monaten

Der Konstrukteur 6/2022

  • Text
  • Zudem
  • Anforderungen
  • Unternehmen
  • Roboter
  • Antriebstechnik
  • Anwender
  • Einsatz
  • Produkte
  • Anwendungen
  • Konstrukteur
Der Konstrukteur 6/2022

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK GUT GELAGERTE GREIFER PRODUKTE UND ANWENDUNGEN TITELSTORY In den Gelenken des multifunktionalen Langarmgreifers sitzen leichte und wartungsfreie Polymerlager, dank derer aus dem biege- und torsionssteifen Turm mehrere Werkzeuge herausfahren – unter anderem Greifer und Vakuumsauger 10 DER KONSTRUKTEUR 2022/06 www.derkonstrukteur.de

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK Mit drei Fingern ein Bauteil in einen Versandkarton heben, anschließend ohne Werkzeugwechsel mit einem Vakuumgreifer eine Schutzpappe darüberlegen: Dafür hat GMG einen multifunktionalen Greifer entwickelt. In dessen langem Arm spielen Kunststoffgleitlager von Igus eine Schlüsselrolle. Autor: Björn Bräu, Techn. Verkaufsberater, Igus GmbH Erfinderisch und technisch begabt war Mohsen Saadat schon immer. Als Fünfjähriger erfand der Iraner aus der Not heraus eigene Spielzeuge, baute ohne Werkzeug etwa kleine Autos aus Draht. Mit 19 Jahren zog er nach Deutschland, studierte Ingenieurwesen, unterrichtete als Professor. 1991 gründete er die GMG – Gesellschaft für modulare Greifersysteme im nordrhein-westfälischen Soest. Sein Ziel, wissenschaftliche Methoden der höheren Konstruktionslehre mit modernsten Fertigungsverfahren zu kombinieren. „Innerhalb weniger Jahre ist es uns gelungen, nach dem Vorbild der menschlichen Hand leichte und flexible Greifersysteme für Roboter und Automatisierungsanlagen zu entwickeln“, blickt der heute 76-jährige Saadat zurück. Anwender in zahlreichen Branchen konnte er von seiner Technologie überzeugen. Im Einsatz sind die Greifer, die bis zu sechs einzeln bewegbare Finger und teilweise über 100 Gelenke haben, heute zum Beispiel um Räder in der Automobilindustrie zu handhaben, um in Abfüllanlagen Säcke beim Befüllen mit Schüttgut aufzuhalten sowie um Wurst und Käse in der Lebensmittelindustrie zu verpacken. BIEGE- UND TORSIONSSTEIFER TURM ALS LANGER ARM DES GREIFERS Besonders stolz ist Saadat auf die Erfindung eines multifunktionalen Langarmgreifersystems im vergangenen Jahr. Multifunktional, weil der Greifer in der Lage ist, zum Beispiel Flansche mit drei Fingern automatisch zu packen, in Kisten zu legen und anschließend mit einem Vakuumgreifer eine Schicht Schutzpappe darüberzulegen. Das Besondere dabei ist, dass dafür kein Werkzeugwechsel erforderlich ist. „Bei diesem Greifersystem dient ein kreativ konstruierter biege- und torsionssteifer Turm als langer Arm des Greifers“, erklärt Saadat. „Je nach Aufgabe kommen aus diesem Turm Greifelemente heraus, die Bauteile mechanisch aufnehmen oder dünne und instabile Teile wie Bleche oder Pappen ansaugen. Nach verrichteter Arbeit ziehen sich die Greif- und Saugelemente umgehend in ihre Ausgangsposition im Turm zurück.“ METALL ODER KUNSTSTOFF, WELCHER WERKSTOFF TAUGT FÜR FINGERGELENKE? Eine spannende Aufgabe sei es gewesen, passende Lager für die beweglichen Metallkomponenten des Greifers zu finden, etwa für die Fingergelenke. Keine Kleinigkeit, müssen die Bauteile doch wahre Tausendsassa sein, unter anderem reibungsarm, abriebfest, wartungs- und schmiermittelfrei sowie leicht zu montieren. Der Einsatz klassischer Wälzlager schied aus. „Wälzlager sind geeignet für dauerhafte Rotationsbewegungen, erfordern die Fertigung genauerer Passungen, bringen eine aufwendige Montage und Demontage mit sich und führen zu metallischen Geräuschen“, sagt Saadat, was ihn dazu gebracht habe, sich einmal mehr für Gleitlager aus Hochleistungskunststoffen von Igus POLYMERLAGER ÜBERDAUERN IM IDEALFALL EIN GREIFERLEBEN VON RUND 30 JAHREN Möglich wird das durch den Selbstschmiereffekt unserer Iglidur-Gleitlager. Diese enthalten Festschmierstoffe, die millionenfach in kleinen Kammern im Material eingeschlossen sind und die Lagerstelle ausreichend versorgen. Der Aufwand für Wartungen sinkt dadurch auf ein Minimum. STEFAN LOOCKMANN-RITTICH, Geschäftsbereichsleiter für Iglidur-Gleitlager bei Igus www.derkonstrukteur.de DER KONSTRUKTEUR 2022/06 11

AUSGABE