Aufrufe
vor 3 Monaten

Der Konstrukteur 6/2022

  • Text
  • Zudem
  • Anforderungen
  • Unternehmen
  • Roboter
  • Antriebstechnik
  • Anwender
  • Einsatz
  • Produkte
  • Anwendungen
  • Konstrukteur
Der Konstrukteur 6/2022

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK TECHNIK PERFEKT INSZENIERT PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Mit ihren grellen Bühnenshows gelten die Ehrlich-Brothers als die Popstars unter den Magiern. Damit die Illusion perfekt ist, kommt neben der Professionalität der beiden Künstler aufwändige Bühnen- und Eventtechnik zum Einsatz. Dabei spielt auch die Sicherheit eine große Rolle: Um keine Menschen zu gefährden, überwachen Lichtgitter den Aktionsbereich einer am Bühnenrand entlangfahrenden Slide-Kamera. Sven Jungmann, Vertriebsingenieur, Pilz GmbH & Co. KG, TB Hamburg Region Nord 18 DER KONSTRUKTEUR 2022/06 www.derkonstrukteur.de

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK Das bei den Bühnenshows eingesetzte Lichtgitter ist für Anwendungen bis PL d nach EN/IEC 61496-1 konzipiert Mit angestaubtem Hokuspokus hat die Zauberei der beiden Brüder nichts gemein. Die Ehrlich-Brothers bieten eine tempogeladene, schrille und manchmal auch laute Show, die ihre Zuschauer stets miteinbezieht. Vieles davon ist Technik pur, perfekt und professionell inszeniert. Um jede Inszenierung aus unterschiedlichen Blickwinkeln ideal ins Bild zu setzen, fährt eine schienengebundene Slide-Kamera in einem Graben entlang der vorderen Hauptbühne hin und her. Leistungsstarke Servoantriebe beschleunigen den Schlitten katapultartig und bringen die Kamera so im Nu in Position. Weil im unteren Bühnenbereich mitunter Bühnentechniker den Fahrweg der Kamera kreuzen, sollte das bestehende Sicherheitskonzept optimiert werden. Warnten einst Blitzlichter vor dem Herannahen der mobilen Kamera, sichern heute die Lichtgitter PSENopt II Typ 3 mit Handauflösung von Pilz den Bereich gegen versehentliches oder mutwilliges Eingreifen. Konkret erfassen die beiden Lichtgitterpaare den Zugang in den 40 cm breiten Gefahrenbereich und stellen sicher, dass sich der Kameraschlitten dann nicht bewegt. Erst wenn eine Person das zweite Lichtgitter durchschreitet, wird der Bereich automatisch quittiert und wieder für die Slide-Kamera freigegeben. Greift oder tritt ein Techniker in den ausgewiesenen Sicherheitsbereich ein, während die Kamera in Bewegung ist, folgt unmittelbar der sichere Halt. Das energiegeladene Crescendo der Liveband kündigt einen weiteren Höhepunkt an: Es knallt, es blitzt – und urplötzlich steht ein echter, goldener Lamborghini auf der Bühne. Das Publikum spendet tosenden Applaus, Andreas und Christian Ehrlich sind die Stars der Manege. Diese besteht aus einer multifunktionalen, rund 30 m breiten Hauptbühne und einem 15 m langen Catwalk ins Publikum. Als Magier und Entertainer betreiben die beiden Brüder das Geschäft der Illusion bereits seit vielen Jahren, zaubern gelernt haben sie schon im Jugendalter. Gerade volljährig, wurden sie in den Magischen Zirkel von Deutschland aufgenommen, eine Art Berufsverband professioneller Zauberkünstler. ROBUSTE SICHERHEITS-LICHTGITTER FÜR DIE SHOWBÜHNE VERGLEICHBAR MIT EINER TEILAUTOMATISIERTEN ANLAGE Hinter den Stars steht die Ehrlich Entertainment GmbH & Co. KG mit Sitz in Bünde bei Bielefeld. Im Jahr 2005 gegründet, beschäftigt das Unternehmen aktuell 24 festangestellte Mitarbeiter, während des Tourneebetriebs sorgen täglich rund 100 Personen für die perfekte Show. Ein Team aus Veranstaltungstechnikern, Mechanikern, Elektrikern, Mediengestaltern, Werkzeugmachern und Ingenieuren zeichnet für Ideen, Planung und Durchführung sämtlicher Auftritte verantwortlich. Rund 20 Trucks sind erforderlich, um Bühnenelemente und Requisiten mit einem Gewicht von insgesamt 300 Tonnen von Ort zu Ort zu bringen. Wie bei einem Popkonzert baut versiertes Personal die mobile und modulare Showbühne in kürzester Zeit auf und wieder ab. Sämtliche Showbestandteile erfordern aufeinander abgestimmte Bewegungs-, Licht-, Projektions- und Soundtechnik. „Technisch betrachtet ist unsere Bühneninstallation vergleichbar mit einer teilautomatisierten Anlage im industriellen Umfeld“, betont Produktionsleiter Jannik Tödtmann. Bühnen wie die der Ehrlich-Brothers müssen jedoch nicht nach EU-Norm zertifiziert www.derkonstrukteur.de DER KONSTRUKTEUR 2022/06 19

AUSGABE