Aufrufe
vor 3 Monaten

Der Konstrukteur 6/2022

  • Text
  • Zudem
  • Anforderungen
  • Unternehmen
  • Roboter
  • Antriebstechnik
  • Anwender
  • Einsatz
  • Produkte
  • Anwendungen
  • Konstrukteur
Der Konstrukteur 6/2022

MESSE AUTOMATICA

MESSE AUTOMATICA AUTOMATICA BIETET VERSCHIEDENSTE FORMATE Weltweit führende Robotik-Experten hören oder „Handson“-Tests von aktuellen Robotermodellen erleben? Ausblicke auf die industrielle Produktion der Zukunft diskutieren oder in den Dialog mit KI-Spezialisten treten? Was auch immer der Besucher – abgesehen von dem weltweit umfassendsten Überblick über Komponenten und Systeme der Automatisierungstechnik – wünscht: Das Rahmenprogramm der Automatica, die von 21. bis 24. Juni in München stattfindet, umfasst 23 Veranstaltungen, die einen weiten Bogen spannen sowohl bei den Formaten – von Vorträgen und Sonderschauen über Podiumsdiskussionen, Konferenzen, und Keynotes – als auch bei den Themen. Das Highlight des Programms, der Munich i Hightech-Summit, findet am 22. Juni 2022 statt. Nach der pandemiebedingten digitalen Premiere darf sich der Besucher jetzt auf spannende Live-Vorträge von Vordenkern der Robotik und KI freuen. Wen anspruchsvolle Themen wie Digitaler Zwilling, Deep Dive in MQTT 5, Edge Computing & Industrial-IoT-Plattform und dergleichen interessieren, sollte sich die IIOT-Conference am 23. Juni im Conference Center Nord nicht entgehen lassen. Dieses Format versteht sich als Brücke zwischen Automatisierung und Softwareentwicklung und verbindet klassische Automatica-Themen mit IT-bezogenen Vorträgen. An Einsteiger in die Automatisierungstechnik richtet sich das interaktive Angebot des Demoparks. In einer Testzone in Halle B4.141 können Interessierte Robotik- und Automations-Anwendungen „live“ ausprobieren. So lässt sich Technologie unmittelbar erleben. Weitere neu hinzugekommene Programmpunkte stellen die Sonderschau AI.Society, die Entwicklungs-Challenge Robothon und das interaktive Vortragskonzept Vision Expert Huddles dar. Aber auch altbewährte Formate wie Roundtables und Foren sowie die Start-Up-Arena geben Besuchern – vom „Einsteiger“ über den Branchenexperten bis zum Visionär – spannende Einblicke in die Welt der Automation. www.automatica-munich.com ROBOTIK- UND DIGITALISIERUNGSLÖSUNGEN IM FOKUS BILDVERARBEITUNG TRIFFT AUTOMATISIERUNG Am Stand der IDS Imaging Development Systems GmbH lernen Besucher die Möglichkeiten moderner Kameratechnologie mit 2D, 3D und künstlicher Intelligenz kennen. Die Verbindung von industrieller Bildverarbeitung und Automatisierung ermöglicht wegweisende Synergien. Das gilt insbesondere für das Embedded Vision System IDS NXT mit KI, welches sich dank REST und OPC UA nahtlos in Systeme der Industrie 4.0 ABB präsentiert Robotik- und Digitalisierungslösungen, mit denen Anwender ihre flexible Fertigung, Logistik und weitere Prozesse mit robotergestützten Automatisierungslösungen auf die nächste Stufe heben. Dabei unterstützen flexibel einsetzbare Roboter. ABB-Software zur einfachen Programmierung hilft, dass klassische wie auch kollaborative Roboter schnell in bestehende Prozesse integriert und einfach installiert werden können. Besonders flexibel sind die Cobots Yumi, Gofa und Swift. Mitarbeitende ohne Programmierkenntnisse können sie mit Software wie Wizard Easy Programming oder der RobotStudio-AR-Viewer-App intuitiv installieren und bedienen. Daneben zeigt ABB, wie Anwender feste Produktionslinien oder Distributionsprozesse durch flexible Netzwerke intelligenter Arbeitsstationen ersetzen können. Halle B5, Stand 231 www.abb.de einbinden lässt. Da viele Aufgaben in der Robotertechnik nur mit 3D-Daten erfolgreich gelöst werden können, liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Vorstellung der Ensenso-3D-Kamerafamilien. Mit Ensenso S steht nun ein günstiges Einsteigermodell zur Verfügung, das 3D-Technologie niederschwellig zugänglich macht. Halle B5, Stand 203 www.ids-imaging.de 28 DER KONSTRUKTEUR 2022/06 www.derkonstrukteur.de

MESSE AUTOMATICA BILDVERARBEITUNG AUSSERHALB DES SICHTBAREN SPEKTRUMS Die neuen SWIR-Kameras von SVS-Vistek können zusätzlich zum SWIR-Bereich mit einem einzigen Sensor auch den für das menschliche Auge sichtbaren Bereich abdecken. SVS-Vistek hat derzeit mit den SWIR-Kameras exo990, fxo990 und exo991 drei leistungsstarke Modelle im Programm. Durch ihre Auflösung von 0,3 bis 1,3 MP, Frameraten von 90 bis 259 Bildern/s, einem sehr kompakten Sensorformat, guten Temperaturmanagement und Schnittstellen wie GigE Vision und CoaXPress-12 ist eine Vielzahl von Anwendungen realisierbar. Dabei liefern die Kameras eine sehr gute Bildhomogenität über das gesamte Spektrum von 400 bis 1.700 nm. Eine wesentliche Verbesserung im Vergleich zu bisherigen SWIR-Sensoren besteht im Cu-Cu-Bonding, das kleinere Pixelstrukturen und damit eine verbesserte Auflösung ermöglicht. Auf der Automatica stellt das Unternehmen zudem seine neuen UV-Kameras fxo487MCX und fxo487MXGE sowie seine neuen Polarisationskameras vor. Halle B5, Stand 101 www.svs-vistek.com PLUG-&-PLAY-COBOT-SERIE Mit der neuen Plug-&-Play-Cobot-Serie HC DTP erleichtert Yaskawa den Aufbau einfacher Cobot-Installationen. Der Adapterflansch und die Optionen der internen Medienführung wurden an die Vielzahl gängiger Cobot-Werkzeuge und -Greifer auf dem Cobot-Markt angepasst. Gleichzeitig bietet Yaskawa einen Marktplatz für Plug-&-Play- und kompatible Zubehörprodukte an. Webbasierte Hilfen wie Online Application Builder und e-Tutorials geben dazu weitere Hilfestellung. Alles zusammen erlaubt es insbesondere Einsteigern Roboteranwendung schnell und sicher aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Halle B6, Stand 501 www.yaskawa.eu.com HANDHABUNGS-KNOW-HOW FÜR DIE MEDIZINTECHNIK Die Produkte der Zimmer Group finden bei vielen Unternehmen der Medizin- und Pharmabranche Verwendung. Beispielsweise unterstützt der elektrische GEP2000- Greifer bei der Analyse von Corona- Proben in einem vollautomatischen System für die Labordiagnostik eines Schweizer Herstellers. Auch in Corona-Testzentren in China kommen Greifer desselben Typs zum Einsatz. Die elektrisch angetriebenen Kleinteilegreifer sind sehr einfach anzusteuern. Sie übernehmen dort etwa das Proben-Handling, den zuverlässigen Transport und das sichere Öffnen der Deckel der hochinfektiösen Probenröhrchen. Für diese spezielle Aufgaben bieten die Greifer einstellbare Greifkräfte via IO-Link zwischen 40 und 500 N und Backenhübe zwischen 6 und 16 mm. Die elektrischen Greifer sind frei positionierbar und mit einer mechanischen Selbsthemmung ausgestattet, die den Verlust und das Herunterfallen Probenröhrchen bei einem Stromausfall verhindern. Halle A5, Stand 103 www.zimmer-group.de HocHpräzise Verbindungen mit Halle A5 - Stand 229 Online Konfiguratoren, einen SHOP mit über 12.000 Standardteilen und die Fähigkeit, sie zuverlässig in kürzester Zeit und hoher Qualität zu fertigen und auszuliefern. Das macht uns zum idealen Partner für alle, die sichere Verbindungen benötigen. Fordern Sie uns! mbo Oßwald GmbH & Co KG Tel +49 9345 670-0 info@mbo-osswald.de www.mbo-osswald.de www.derkonstrukteur.de DER KONSTRUKTEUR 2022/06 29

AUSGABE