Aufrufe
vor 2 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 9/2019

DER KONSTRUKTEUR 9/2019

PRODUKTE UND ANWENDUNGEN

PRODUKTE UND ANWENDUNGEN TITELSTORY KUPPLUNGEN IM HÄRTETEST In der Prüfstandstechnik haben Sicherheitskupplungen unter anderem die Aufgabe, Prüflinge und sensible Messeinheiten vor teuren Überlastschäden zu schützen. Selbst bei sehr hohen Drehzahlen sollen z. B. die Funktions- und Betriebssicherheit zuverlässig und genau simuliert werden können. Ein Härtetest für die Komponenten, der oftmals nach Sonderlösungen verlangt. Ein Kupplungsspezialist bietet Unternehmen mit seiner Expertise in der Prüfstandstechnik wertvolle Vorteile in puncto Kosteneffizienz und Sicherheit. Autor: Dirk Hasenstab, Vertrieb, R+W Antriebselemente GmbH, Klingenberg In fast allen Industrien und Branchen finden Prüfstände ihren Einsatz – sei es für Versuche, Simulationen oder Dauerfestigkeitsprüfungen. Auf ihnen lassen sich die verschiedenen technischen Bauteile und Komponenten prüfen oder diversen, anspruchsvollen Tests unterziehen. Auch unter teils extremen Prüfbedingungen müssen Prüfstände verlässliche und möglichst genaue Messergebnisse liefern. Dabei spielen neben den hohen technischen Anforderungen auch die Kosteneffizienz und Betriebssicherheit eine zentrale Rolle. Ein weiterer Aspekt: Prüfstände müssen sich vielfach an die unterschiedlichsten Prüfverfahren anpassen lassen. Das sollte so einfach und schnell wie möglich funktionieren. In vielen Fällen müssen zudem teure Antriebsstrangkomponenten, wie z. B. Motoren, Getriebe oder Drehmomentmessflansche, vor unerwarteten Drehmomentüberlasten geschützt werden. Kupplungen und Gelenkwellen leisten in diesem Zusammenhang einen wichtigen Beitrag. SICHERHEIT – AUCH IN AUSNAHMESITUATIONEN Genau hier setzt R+W Antriebselemente an: Das Unternehmen aus dem unterfränkischen Klingenberg verfügt über ein breites Portfolio an Präzisions- und Industriekupplungen, die sich für die unterschiedlichsten Bedürfnisse eignen. Anwender erhalten eine passende

ANTRIEBSTECHNIK Kupplung – mal als Standardausführung oder auch als bedarfsgerechte Sonderlösung. Gerade wenn es darum geht, die Belastungsgrenzen neu entwickelter Bauteile und -gruppen zu simulieren, sind Messungen auf dem Prüfstand unerlässlich. Sie sollen aber nicht nur an die Belastbarkeitsgrenze der zu prüfenden Bauteile gehen, sondern oft sogar darüber hinaus – bis zu ihrer Zerstörung. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an die in den Prüfständen verbauten Komponenten: Sie müssen oftmals extreme Ansprüche erfüllen und unter widrigsten Bedingungen sicher, verlässlich und exakt funktionieren. Sind sie „prüfstandtauglich“, ist dies in der Regel ein besonderes Qualitätsmerkmal. Darüber verfügt R+W über hauseigene Prüfstände, auf denen sowohl die Standard-Kupplungen als auch kundenindividuelle Sonderlösungen auf Herz und Nieren getestet werden. GESUCHT: SONDERLÖSUNG FÜR HIGH-SPEED-ANWENDUNG 01 Die Sonderlösung ist eine Kombination aus der Präzisionssicherheitskupplung SK1/150 … 02 … und der torsionssteifen Metallbalgkupplung SP3/200 01 02 Im folgenden Fall benötigte ein Hersteller von Komponenten für Antriebstechnik eine Kupplungslösung mit Sicherheitsfunktion für einen Prüfstand für Getriebe, die in Hybridantrieben in der Automobilbranche zum Einsatz kommen. Das Besondere: Das Prüfverfahren muss eine vergleichsweise hohe Drehmomentübertragung bei bis zu 24 000 min -1 abdecken. Zudem sollte die Lösung die Integration eines Drehmomentmessflanschs vorsehen und einen zuverlässigen Versatzausgleich sowie eine Sicherheitskomponente für den Überlastschutz bieten. Marco Benvenuti, der das Projekt für R+W Italia betreut, erklärt: „Der Kunde benötigte eine bedarfsgerechte Kupplungslösung, die den besonderen Anforderungen hinsichtlich der sehr hohen Betriebsdrehzahlen, der Drehmomentübertragung und -begrenzung, des Versatzausgleichs, der Bauraumgegebenheiten sowie der Montage und Demontagemöglichkeiten entspricht und zudem sicher, exakt und zuverlässig funktioniert. Hier kamen wir ins Spiel: Man kontaktierte uns im Wissen um unsere Stärke bei der Entwicklung von individuellen Sonderlösungen. Aber auch, weil R+W für ein sicheres, mechanisch einwandfrei funktionierendes Produkt bekannt ist.“ R+W als einer der führenden Hersteller im Bereich der Präzisionskupplungen hat bereits in vielen Branchen des Prüfstandbaus DAS PRÜFVERFAHREN MUSS EINE VERGLEICHSWEISE HOHE DREH- MOMENTÜBERTRAGUNG BEI BIS ZU 24 000 MIN -1 ABDECKEN Sonderlösungen entwickelt. Der gewünschte Prüfstand muss alle möglichen Szenarien erzeugen und aushalten sowie die geforderten technischen Leistungsdaten im dynamischen Betrieb garantiert wiederholen können. Dazu braucht es uneingeschränkte, dauerhafte Sicherheit und hohe Präzision während der Messungen. Nach einigen technischen Versuchen entwickelten die R+W- Kupplungsexperten eine Kombinationslösung aus der Präzisions­ DER KONSTRUKTEUR 9/2019 31

AUSGABE