Aufrufe
vor 5 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 9/2020

  • Text
  • Komponenten
  • Einsatz
  • Produkte
  • Maschine
  • Unternehmen
  • Maschinen
  • Werkzeugmaschinen
  • Anwendungen
  • Anforderungen
  • Konstrukteur
DER KONSTRUKTEUR 9/2020

10 DINGE, DIE DIE WAGO

10 DINGE, DIE DIE WAGO PRO 2 STROMVERSORGUNG NICHT KANN: #5 WÄCHST NICHT AUF BÄUMEN – REDUZIERT ABER DEN CO2- AUSSTOSS UND KOSTEN! Das reicht Ihnen noch nicht aus? Entdecken Sie alle weiteren Vorteile von Pro 2, der Stromversorgung in kompromissloser WAGO Qualität. Mehr unter www.wago.com/no5

EDITORIAL DIGITAL DENKEN... Unsere Lebens- und Arbeitswelt wird immer digitaler, und die Corona-Pandemie hat diese Entwicklung noch einmal deutlich beschleunigt. Die aktuellen Herausforderungen sind größer denn je und durch ein Umdenken können wir die derzeitige Krise auch als Chance nutzen. In der Industrie war die Digitalisierung schon vor der Krise angekommen, auch wenn es hier noch einige Schwächen gibt. Viele Veränderungsprozesse sind bereits in vollem Gange und sollen den Weg zur smarten Fabrik ebnen. Betrachten wir beispielsweise den Werkzeugmaschinenbau, so ermöglichen digitale Prozesse eine schnellere Entwicklung von Maschinen und Anlagen, transparentere Prozesse und einen höheren Automatisierungsgrad. Zudem erlauben neue Software-Tools die systematische Suche nach Ursachen von Qualitätsmängeln eines Werkstücks. Und das ist alles andere als trivial, denn die Fehlerquelle kann die Ausgabe des CAD-Systems sein, das CAM-System, die Parametrierung der Antriebsregler, die Mechanik der Maschine oder das Werkzeug. Neue Lösungen visualisieren die erfassten Daten, analysieren und vergleichen sie. Somit lassen sich CAD-/CAM-Modelle optimieren und damit auch die Entwicklung und Qualität von Prozessen auf ein neues Niveau heben. In unserem „Special Werkzeugmaschinen“ finden Sie spannende Geschichten zum Thema Digitalisierung, u.a. was Smart Manufacturing gerade jetzt immer populärer macht (Seite 48) und warum die Zusammenarbeit von SKF und Rodriguez im Bereich Präzisionslager für die Werkzeugmaschinen-Industrie ein Gewinn ist (Seite 36). Dabei geht es nicht nur um digitale Technologien, sondern um das Verstehen der Digitalisierung. Herzlichst, Ihre Nicole Steinicke Chefredakteurin n.steinicke@vfmz.de Klein, robust und hochgenau Neigungssensor positilt ® PTM29 • Unübertroffene Genauigkeit - Aufl ösung bis 0,001° • Langzeitdichtes Edelstahlgehäuse • E1-Zulassung • Verschleißfreie MEMS Technologie • Messbereich ± 180° (1 Achse), ± 60° (2 Achsen) www.asm-sensor.com Neues Produkt ASM Automation Sensorik Messtechnik GmbH Tel. +49 8123 986-0

AUSGABE