Aufrufe
vor 2 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 9/2021

  • Text
  • Roboter
  • Zudem
  • Anforderungen
  • Einsatz
  • Komponenten
  • Produkte
  • Unternehmen
  • Werkzeugmaschinen
  • Anwendungen
  • Konstrukteur
DER KONSTRUKTEUR 9/2021

MOTEK

MOTEK 2021 LIVE UND IN FARBE Es wird Zeit, dass sich Unternehmen der industriellen Produktion und Automatisierung wieder fachlich austauschen können. Genau das sollen die Messen Motek und Bondexpo vom 5. bis 8. Oktober 2021 in Form einer Präsenzveranstaltung ermöglichen – live, real und persönlich. Lesen Sie, was Sie in Stuttgart erwartet und warum Sie diesen Termin nicht verpassen sollten. 2021 Der Messeveranstalter Schall lehnt sich in vollem Umfang an das Hygienekonzept der Messe Stuttgart an, das komplett behördlich abgestimmt und auf der Basis der allgemeingültigen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ausgeführt ist. MENSCHEN UND MÄRKTE Für die Branche der Produktions- und Montageautomatisierung sowie Füge- und Klebtechnologie ist die Motek samt der komplementären, vollständig eingebundenen Bondexpo eine der wichtigsten Fachveranstaltungen, weil sie als Leitmesse für die Welt der Automation das geeignete Produkt- und Leistungsportfolio up to date zeigt – Komponenten, Baugruppen, Subsysteme und Komplettanlagen samt Robotik. „Live, persönlich und ganz echt werden sich unsere Aussteller und Fachbesucher austauschen können“, freut sich Bettina Schall, Geschäftsführerin des Messeveranstalters Schall. Darüber hinaus bestätigen viele Aussteller, dass nichts über einen persönlichen Austausch hinaus geht und es wichtig ist, im Sinne des Standortes Europa den Dialog mit Kunden und Partnern wieder in Gang zu setzen. VON SOFTWARE… Mit Sonderschauen setzt der Veranstalter den Fokus auf neue Technologien und deren praktische Umsetzbarkeit im modernen industriellen Produktionsalltag. Beispielsweise zeigt die „Arena of Integration“ (AoI) in Halle 1 wie Vernetzung von Software und Montagetechnik funktioniert und welche tragende Rolle dies im Rahmen der Digitalisierung von Fertigung und Montage spielt. So wird der Fachbesucher und Interessent bei der Umsetzung der Digitalisierung im eigenen Unternehmen unterstützt und inspiriert. …BIS HIN ZU 3D-DRUCK Ebenfalls ein Themenhighlight in Halle 1 wird die „Sonderfläche 3D-Druck“ sein, wo Anbieter von 3D-Druckern für den industriellen Einsatz, Material-Anbieter für den 3D-Druck sowie Auftragsfertiger für 3D-Druck-Teile und -Baugruppen ihre Lösungen und Services präsentieren. Besonders jene Branchen profitieren von der Technologie, die Kleinserien oder Sonderbauteile/Ersatzteile herstellen. Im industriellen Alltag sind Produkte der additiven Fertigung zwar längst angekommen, doch das Feld der neuen Möglichkeiten ist schier unendlich: absolute Konstruktionsfreiheit, freies Produktdesign, bionische Strukturen, Hinterschneidungen, Überhänge, Leichtbaustrukturen. Auf der Motek werden Highlights gezeigt – nicht nur Konstrukteure werden sich freuen. Bilder: P. E. Schall www.motek-messe.de 10 DER KONSTRUKTEUR 2021/09 www.derkonstrukteur.de

MOTEK 2021 PROZESS-MONITORING UND QUALITÄTSSICHERUNG AUS EINEM GUSS Tox Pressotechnik präsentiert Lösungen für die vernetzte Fertigung, darunter das neue Servopressen-System Tox-Electric Drive Core. Dahinter verbirgt sich eine Kombination aus Antrieb, Controller und Software. Das Plug-and-play-fähige System ist dank Feldbus schneller als sein Vorgänger integriert, sammelt Daten und erfüllt damit die Voraussetzungen für Predictive Maintenance. Herzstück ist das Tox-Power Module Core. Es ist Servoumrichter und zentrale Intelligenz der Antriebssteuerung in einem und mit einer Feldbusschnittstelle ausgestattet, über die es mit der übergeordneten Steuerung kommuniziert. Die Bedienung erfolgt über die neu aufgesetzte Tox-Software HMI 3.1. Sie vereint die Parametrierung, Bedienung, Prozessüberwachung, Diagnose und Auswertung sowie das Qualitätsdatenmanagement. Der Anwender entscheidet, ob er sie auf dem eigenen PC oder auf einem der Tox-HMI-Panels installiert. Das Tox-Power Module Core tauscht Daten mit der Tox-Edge Unit aus – einer kleinen Box, die direkt auf dem Servoantrieb montiert ist. Sie sammelt alle Sensordaten und gibt diese gebündelt an das Modul weiter. www.tox-pressotechnik.com SPERRBOLZEN-SCHNELLVERSCHLÜSSE IM BRANCHENCHECK Schnelles Arretieren und Lösen auf Knopfdruck, ohne Werkzeug und stetig wiederholbar: Dafür bietet das Unternehmen Erwin Halder ein Schnellverschluss- Sortiment an, die „Halder Pins“. Um über die Luftfahrt und Veranstaltungstechnik hinaus weitere Zielbranchen zu erschließen, wurde Anfang 2021 eine crossmediale Kampagne unter dem Claim „Think Unlimited“ initiiert. In deren Zentrum steht die Micro- Site www.halder-pins.de. Statt technischer Spezifikationen werden dort Quick Facts aus der Produktwelt und Praxisbeispiele, etwa aus dem Motorsport und der Bauindustrie, präsentiert. „Überall, wo es darum geht, Bauteile schnell zu verbinden oder Lasten einfach zu transportieren, sind unsere rund 2 500 Pin-Varianten smarte Problemlöser“, so Geschäftsführer Stefan Halder. Erhältlich ist unter anderem ein Kugelsperrbolzen, über den sich Bauteile schnell verbinden lassen. Neu sind eine Klemmbolzen-Variante für Sacklöcher sowie ein Tragbolzen mit integriertem Gewinde und drehbarem Schäkel. www.halder.de FÜR DIE SCHNELLE MONTAGE Den Aufschnapprahmen KEL-Snap bietet Icotek nun auch als neue, teilbare Variante KEL-Snap-S an. Die Rahmen ermöglichen eine schnelle und werkzeuglose Montage der KEL/KEL-U/ KEL-Quick/KEL-FG-A Kabeleinführungen von Icotek. Schaltschränke können vom Steuerungsbauer im Vorfeld mit der KEL-Snap Rahmen ausgestattet werden, um eine spätere Montage beim Maschinenbauer zu erleichtern. Dichtungen sind im Snap-S-Rahmen beidseitig integriert. Durch die Teilbarkeit des Aufschnapprahmens lässt sich dieser auch nachträglich problemlos montieren. Sollte ein montierter KEL-Snap modifiziert werden, so lässt sich dieser durch einen teilbaren Rahmen ersetzen, ohne alle durchgeführten Leitungen abklemmen und die vorhandene KEL demontieren zu müssen. Ein Durchfädeln der Leitungen durch die KEL-Snap-S entfällt, da der teilbare Rahmen erst zusammengerastet wird, wenn die Leitungen durch den Ausbruch durchgeführt wurden. www.icotek.com Heute schon ausgerastet? EAS ® -High-Torque Sicherheitskupplungen: Der präzise, zerstörungsfreie Überlastschutz für Schwermaschinen www.mayr.com Ihr zuverlässiger Partner www.derkonstrukteur.de DER KONSTRUKTEUR 2021/09 11

AUSGABE