Aufrufe
vor 2 Monaten

DER KONSTRUKTEUR 9/2021

  • Text
  • Roboter
  • Zudem
  • Anforderungen
  • Einsatz
  • Komponenten
  • Produkte
  • Unternehmen
  • Werkzeugmaschinen
  • Anwendungen
  • Konstrukteur
DER KONSTRUKTEUR 9/2021

ANZEIGE XXX KLEINSTER

ANZEIGE XXX KLEINSTER REDUNDANTER DREHGEBER – DIE SERIE MH609 Jetzt mit CAN-Bus oder für 2x 4 –20 mA Die Entwicklungsingenieure von FSG Fernsteuergeräte haben ein weiteres Mal Sensorik-Maßstäbe gesetzt: Der Miniatur-Drehgeber der Baureihe MH609 bietet nicht nur maximale Funktionalität für vielfältige Kundenanwendungen mit CAN-Bus Schnittstelle, sondern steht jetzt als MH609y-II-MU-i auch in einer Version mit zwei 4 –20 mA-Signalausgängen zur Verfügung. Mit 22,2 mm Durchmesser und ca. 41 mm Gehäuselänge ist er der kleinste redundante magnetische Drehgeber im FSG-Port- folio. Dadurch ist er speziell für den Einsatz zur Positions- erfassung in sehr beengten Einbauräumen geeignet. In seinem robusten und kompakten Gehäuse verfügt der neue Miniatur-Analog-Drehgeber über einen redundanten Hall-Sensor mit einer Auflösung von 12 Bit, der einen Winkelbereich von 0 bis 360° erfassen kann. Grundsätzlich können alle FSG-Standarddrehgeber hinsichtlich ihrer elektrischen Schnittstellen und der mechanischen Bauform an kundenspezifische Anforderungen angepasst werden. Eckdaten der Miniatur- Drehgeber MH609y-II-CAN und MH609y-II-MU-i: - IP65-geschütztes Gehäuse aus eloxiertem Aluminium - Gehäusedurchmesser: 22,2 mm - Messbereich: 0 –360° - Temperaturbereich: -40 bis +85 °C. - Zwei Signalausgänge für 4 –20 mA oder für CAN-Bus PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Anwendungsmöglichkeiten der Geräteserie MH609: - Joysticks - Fahrschalter - Kommandogeber für Schiffe - Positionsrückmelder - Automatisierung - Schienenfahrzeuge - Bau- und Landmaschinen FERNSTEUERGERÄTE KURT OELSCH GMBH Jahnstraße 68 + 70 | 12347 Berlin | Tel.: +49 30 2691-1 info@fsg-sensors.de | www.fsg-sensors.de Mehr erfahren: 48 DER KONSTRUKTEUR 2021/10 www.derkonstrukteur.de MN 6

ANZEIGE XXX HOCHLEISTUNGSKÜHLKÖRPER FÜR DEN BEREICH INDUSTRIE 4.0 Leistungselektronik kühlen Die Automatisierung und Digitalisierung von Produktions- und Lieferprozessen im Bereich Industrie 4.0 sind bedeutende Wachstumstreiber für den Markt der Leistungselektronik. Die elektronischen Bauteile bilden die Basis für die fortschreitende Automatisierung und Digitalisierung in zahlreichen Industrien. Sie dienen der Bereitstellung von elektrischem Strom für die Steuerung von Motoren und die Wandlung von Wechsel- in Gleichstrom. Je kleiner und leistungsstärker die verwendete Leistungselektronik ist, desto wichtiger ist auch der Einsatz von effizienten und kompakten Kühllösungen. Denn eine steigende Leistungsdichte geht zwangsläufig mit einer höheren Wärmeentwicklung einher. Leistungselektronik im Bereich Industrie 4.0 passgenau kühlen Applikationsspezifische Hochleistungskühlkörper von CTX führen diese Wärme schnell und zuverlässig ab, sie bewahren die elektronischen Komponenten somit vor Überhitzung und sichern dauerhaft ihre Funktion. Das Produktportfolio von CTX umfasst eine große Auswahl an besonders kompakten, leistungsstarken Hochleistungskühlkörpern für verschiedene industrielle Anwendungen, insbesondere in den Bereichen Automatisierungs-, Antriebs- und Telekommunikationstechnik. Hochleistungskühlkörper von CTX: - Extrudierte Kühlkörper - Crimped Fins: mit eingepressten Rippen - Bonded Fins: mit geklebten Rippen - Skived Fins: mit geschabten Rippen - Reibrührgeschweißte Kühlkörper (FSW) - Hartgelötete Kühlkörper - Kaltfließgepresste Kühlkörper - Flüssigkeitskühlkörper - Druckgusskühlkörper - Heatpipes Vorteile von Hochleistungskühlkörpern: - Applikationsspezifische Lösungen - Leistungsstark und kompakt - Direkter Kontakt zum elektronischen Bauteil - Extrem effektive Wärmeableitung CTX THERMAL SOLUTIONS GMBH Lötscher Weg 104 | 41334 Nettetal | Tel.: +49 21 53 7 37 4-0 info@ctx.eu | www.ctx.eu www.derkonstrukteur.de DER KONSTRUKTEUR 2021/10 49 MN 7

AUSGABE