Aufrufe
vor 3 Monaten

DER KONSTRUKTEUR ASB 2021

  • Text
  • Schaeffler
  • Antrieb
  • Einsatz
  • Motor
  • Motoren
  • Lager
  • Produkte
  • Getriebe
  • Anwendungen
  • Konstrukteur
DER KONSTRUKTEUR ASB 2021

CHRISTOPH WOHLFART

CHRISTOPH WOHLFART arbeitet als Konstrukteur bei dem Antriebsspezialisten SEW-Eurodrive im Bereich Maxolution System Solutions an mobilen Assistenzsystemen Was hat Sie dazu bewegt, Konstrukteur zu werden? Schon als Jugendlicher war ich von Mechanik begeistert. So revidierte ich beispielsweise den Zweitaktmotor meines Karts selbst in meinem Kinderzimmer. Auch am beruflichen Gymnasium mit dem Schwerpunkt Mechatronik hat mir der mechanische Teil am meisten Spaß gemacht, weshalb ich mich für ein Maschinenbaustudium mit dem Schwerpunkt Konstruktion entschieden habe. Sie haben an der Formula Student teilgenommen. Was konnten Sie daraus für Ihre heutige Arbeit mitnehmen? Zum einen konnte ich in meiner Zeit bei Delta Racing bereits Erfahrung mit dem CAD- Programm SolidWorks sammeln, das wir auch bei SEW-Eurodrive zur Konstruktion nutzen. Zum anderen habe ich durch die Parallelbelastung von Studium und Formula Student gelernt, meine Arbeit effektiver und organisierter zu gestalten. Was fasziniert Sie an der Konstruktion mobiler Assistenzsysteme? MENSCHEN UND MÄRKTE Besonders spannend finde ich Kundenprojekte bei denen neue Lösungen gefunden werden müssen, um die Anforderungen einzuhalten. Durch die stets straffen Projektzeitpläne darf ich konstruierte Teile bereits nach kurzer Zeit in den Händen halten und kann beim Erstmusteraufbau und anschließenden Fahrzeugtests viel Erfahrung sammeln. Das klingt spannend. Was war für Sie das bislang interessanteste Projekt? Ich liebe Herausforderungen. In meinem bislang interessantesten Projekt habe ich einen Spindelhub in einem extrem kleinen Bauraum unterbringen müssen, was nur durch die enge Zusammenarbeit mit Lieferanten und durch die Integration von Zahnriemen möglich war. SCHON ALS JUGENDLICHER WAR ICH VON MECHANIK BEGEISTERT CHRISTOPH WOHLFART, KONSTRUKTEUR MAXOLUTION SYSTEM SOLUTIONS SEW-EURODRIVE GMBH & CO KG, BRUSCHSAL 6 DER 6 DER KONSTRUKTEUR ASB/2021 2021/ASB www.derkonstrukteur.de

SPS 2021: PRÄSENZMESSE WIRD DIGITAL ERGÄNZT Nach über einem Jahr fast ausschließlich digitaler Formate fokussiert sich der Veranstalter der SPS in diesem Jahr wieder auf die Präsenzmesse. Begleitet wird dies durch das digitale Konzept SPS on air. Während sich in Nürnberg die Teilnehmer vom 23. bis 25.11.2021 wieder persönlich begegnen und austauschen, Produkte und Lösungen live erleben und tief in die Materie eintauchen können, wird zeitgleich im Livestudio auf dem Messegelände ein umfangreiches Angebot, bestehend aus hochkarätigen Keynotes, Vorträgen zu aktuellen Automatisierungsthemen, Diskussionsrunden und Vor-Ort-Impressionen auf die Beine gestellt. Die Einbindung von Experten auf der Messe ermöglicht eine Bandbreite an Live-Beiträgen und Expertengesprächen. Digitale Besucher, Aussteller und Referenten haben auch die Möglichkeit, über die diversen Kanäle der SPS on air untereinander Kontakt aufzunehmen, Fragen zu stellen, zu diskutieren, oder auch Beziehungen zu festigen und neue zu knüpfen. www.sps-messe.de TOX ® ElectricDrive moves UMRICHTER FÜR WELTWEIT GRÖSSTEN OFFSHORE-WINDPARK Die Firma ABB wird im Rahmen ihres bisher größten Auftrags für Mittelspannungs-Windturbinenumrichter 95 Einheiten an GE Renewable Energy liefern. Dabei handelt es sich um den ersten bedeutenden Auftrag im Zuge des Long-Term Supply Agreement (LTSA) der beiden Unternehmen. Die Mittelspannungs-Umrichter vom Typ PCS6000 werden in den Windturbinen Haliade-X von GE mit einer Leistung von 13 MW installiert. Die derzeit leistungsstärksten Offshore-Windturbinen der Welt sollen in der ersten Phase des britischen Windparks Dogger Bank eine Leistung von 1,2 GW erzielen. Die ABB- Umrichter wandeln die von den Windturbinen erzeugte Energie in die für das Netz des Windparks erforderliche Spannung und Frequenz um. Verantwortlich für das Projekt-Engineering ist ABB in Turgi in der Schweiz. Die PCS6000-Umrichter werden von ABB in Polen gefertigt. Die erste Lieferung erfolgt voraussichtlich im Sommer 2021, die Fertigstellung ist für Ende 2022 vorgesehen. www.abb.de AUTOMATISIERTE ZUSTANDSDIAGNOSE FÜR ANTRIEBSSYSTEME Elektromotoren sind die treibende Kraft industrieller Kernprozesse und das Wälzlager ist ihre zentrale mechanische Komponente, die allen auftretenden Belastungen und Beanspruchungen standzuhalten hat. Vor diesem Hintergrund hat Schaeffler gemeinsam mit Siemens Large Drive Applications einen Diagnose-Service entwickelt, der in die IIoT-Plattform Sidrive IQ eingebunden worden ist. Diese wertet Antriebssysteme mit KI-basierten Analysen und digitalen Inhalten auf. Über die integrierte, automatisierte Lagerdiagnose lässt sich der jeweils aktuelle Lagerzustand präzise ermitteln. Auf Basis dieser fundierte Ergebnisse und weiterer spezifischer Informationen können Betreiber schnell entscheiden, ob das Antriebssystem in Betrieb bleiben kann oder aufgrund sich abzeichnender Schäden sofort oder im nächsten Wartungsintervall ausgetauscht werden muss. Unplanmäßige Ausfallzeiten werden vermieden und der Wartungsaufwand inklusive der damit verbundenen Kosten sinkt. Bild: Siemens www.schaeffler.com Die treibende Kraft der Industrie. tox-electricdrive.com

AUSGABE